Montag, 21. Oktober 2019

Lindner mit 91 Prozent als FDP-Chef wiedergewählt

28. April 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik
Christian Lindner am 28. April auf dem FDP-Patreitag. Foto: dts Nachrichtenagentur

Christian Lindner am 28. April auf dem FDP-Patreitag.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – FDP-Chef Christian Lindner ist am Freitag auf dem 68. ordentlichen Bundesparteitag seiner Partei in Berlin klar im Amt bestätigt worden. Lindner erhielt 526 von 578 abgegeben Delegiertenstimmen. Das entspricht 91 Prozent der Stimmen.

Beim FDP-Bundesparteitag 2015 war Lindner noch mit 92,41 Prozent zum ersten Mal als Parteichef wiedergewählt worden. „Ich danke für dieses wirklich motivierende Votum“, erklärte Lindner nach der Abstimmung am Freitagnachmittag. „Ich freue mich auf den Wahlkampf mit euch.“

Lindner fordert mehr ökonomische Bildung in den Schulen. „Die Schule ist ein Zulieferbetrieb für das Leben. Und zum Leben gehört die Wirtschaft“, sagte Lindner auf dem Bundesparteitag. Er befürchte, dass es einen „wirtschaftlichen Analphabetismus“ gebe, da Jugendliche sonst nicht SPD-Chef Martin Schulz „bejubeln“ würden.

Lindner griff auch die Bundesregierung scharf an: Die Große Koalition habe mit einer „übergroßen Mehrheit“ keine „großen Probleme“ gelöst, sondern eher neue Probleme geschaffen. Insbesondere kritisierte er Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) und dessen Pkw-Maut.

Des Weiteren kritisierte der FDP-Chef Diskussionen über Flügel innerhalb seiner Partei: „Wir haben keine Wirtschaftsflügel oder andere Flügel. Die FDP hat keine Flügel. Entweder du bist liberal oder du bist es nicht“, sagte Lindner.

 

(dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin