Dienstag, 26. Januar 2021

„Lesen & Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“ – Wanderausstellung zu Alphabetisierung und Grundbildung

7. März 2015 | Kategorie: Kreis Germersheim

Die Kreisvolkshochschule Germersheim ist eine von acht Stützpunkten, um die Koordination zur Förderung der Alphabetisierung und Grundbildung durchzuführen.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Kreis Germersheim – „Nicht ausreichend Lesen und Schreiben können, ist ein Thema, das nicht zu unterschätzen ist und viel zu oft tabuisiert wird“, so der Vorsitzende der KVHS, Landrat Dr. Fritz Brechtel.

Die Wanderausstellung „Lesen & Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“ holt das Thema aus dem Schattendasein. Sie ist Teil der Strategie zur Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener des Bundes und der Partner für Alphabetisierung in Deutschland. Die Ausstellung macht deutlich, dass man sich mit Lesen und Schreiben neue Welten erschließt. Sie zielt darauf ab, Menschen mit Grundbildungsproblemen zu motivieren, aus ihrer Anonymität herauszufinden.

Zu sehen ist die Wanderausstellung in der Sparkasse Germersheim-Kandel, Tournuser Platz, in Germersheim, vom 9. bis 18. März, in der Verbandsgemeindeverwaltung Rülzheim, Am Deutschordensplatz 1, vom 19. bis 31. März und in der Stadtverwaltung Wörth, Mozartstraße 2, vom 1. bis 10. April, jeweils zu den Öffnungszeiten.

Landrat Brechtel und die KVHS-Geschäftsführerin Karin Träber eröffnen am Montag, 9. März, 10 Uhr, zusammen mit dem Netzwerk-Koordinator, Christian Kaufmann, die Ausstellung im Sparkassengebäude in Germersheim. Außerdem berichtet ein Teilnehmer eines Alphabetisierungskurses aus seinem Leben.

In Deutschland gibt es über 7 Millionen Erwachsene, die nicht ausreichend lesen und schreiben können. „Auf den Landkreis Germersheim bezogen, betrifft das schätzungsweise 12.000 Erwachsene“, sagt die KVHS-Geschäftsführerin Karin Träber. Landrat Brechtel ergänzt: „Dies stellt nicht nur die Betroffenen vor ein persönliches Problem, sondern alle vor eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe.“

Als einer von acht Stützpunkten wurde vom Verband der Volkshochschulen Rheinland-Pfalz die KVHS Germersheim ausgewählt, um die regionale Koordination zur Förderung der Alphabetisierung und Grundbildung durchzuführen. Mit Gründung des neuen Fachbereiches ILD (Institut für Legasthenie und Dyskalkulie) möchte die KVHS einen Synergieeffekt erreichen, „denn viele Themen im Bereich von Lese-, Schreib- und Rechenschwäche greifen in den Analphabetismus ein“, so Brechtel.

Weitere Informationen bei der Geschäftsstelle der KVHS in Germersheim, Ritter-von-Schmauß-Str. / Ecke Paradeplatz (persönlich), per Telefon 07274/53334, oder per E-Mail: vhs@kreis-germersheim.de.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin