Mittwoch, 19. Januar 2022

Landrätin ehrt langjährige Feuerwehrangehörige

15. März 2015 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Landrätin Theresia Riedmaier, Kreisbeigeordneter Helmut Geißer und KFI Rudi Götz mit den geehrten Feuerwehrangehörigen.
Foto: kv-süw

SÜW. Landrätin Theresia Riedmaier zeichnete gemeinsam mit dem Kreisbeigeordneten Helmut Geißer und Kreisfeuerwehrinspekteur Rudi Götz im Rahmen der jährlichen Dienstbesprechung der Wehrführer und Wehrleiter im Landkreis langjährige Feuerwehrangehörige aus.

Für ihre 45-jährige aktive, pflichttreue Tätigkeit bei der Feuerwehr erhielten Herbert Jung (Rinnthal), Alfred Lavan (Freckenfeld), Josef Brutscher (Roschbach), Hermann Schmidt (Edenkoben), sowie Wilhelm Litty und Norbert Schüßler (beide Altdorf) das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen Plus. Landrätin Theresia Riedmaier würdigte das langjährige ehrenamtliche Engagement der Feuerwehrangehörigen: „Sie haben sich über Jahrzehnte für das Wohl der Bürger in ihren Heimatgemeinden eingesetzt. Das verdient äußerste Wertschätzung, Anerkennung und Respekt“.

Das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen für ihre 35-jährige Tätigkeit bei der Feuerwehr erhielten von der Verbandsgemeinde Annweiler
Stefan Biller (Albersweiler), Michael Brödel (Annweiler), Günter Dauer (Eußerthal), Bernd Knorr (Rinnthal).
Aus dem Bereich der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern wurden Karlheinz Fried, Ralf Keller und Peter Klein (alle Niederhorbach), Bernhard Kling (Dörrenbach), Georg Riether und Reinhold Schimpf (beide Schweighofen) sowie Michael Spiegel (Pleisweiler-Oberhofen) ausgezeichnet.
Für ihre langjährige Tätigkeit in der VG Edenkoben gab es die Auszeichnung für Uwe Dünkelberg (Gleisweiler), Alfred Hornbach (Weyher) und Bernd Vester (Landau).

Seit 35 Jahren in der Verbandsgemeinde Herxheim sind Udo Baumgartner und Jürgen Heiner (beide Rohrbach), Bernd Beck, Jürgen Dosch, Andreas Löffel und Michael Rung (alle Herxheim), sowie Tobias Kuntz (Herxheim-Hayna) tätig.
Von der Verbandsgemeinde Landau-Land erhielten Achim Baum (Böchingen), Josef Dangel (Eschbach) und Karl Keller (Leinsweiler) die Ehrung.
Ebenfalls für sein 35-jähriges Engagement ausgezeichnet wurde von der Verbandsgemeinde Offenbach Josef Weilacher (Offenbach).

Das Silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande für besondere Verdienste um das Feuerwehrwesen bekamen der stellvertretende Kreisfeuerwehrinspekteur Dirk Nerding, Oliver Lingenfelder, Ralf Paulus und Herbert Rieger überreicht. Alle vier sind seit 10 Jahren als Ausbilder im Kreis Südliche Weinstraße aktiv. Pierre Siebert erhielt die Auszeichnung für sein Engagement in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, Werner Reichert für die hervorragende interkommunale und interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Polizei und Katastrophenschutz.

Für seine 30-jährige aktive Tätigkeit und sein Engagement im Bereich Katastrophenschutz wurde Hans-Jürgen Gnägy von Kreisbeigeordnetem Helmut Geißer ausgezeichnet. Petra Gnägy und Ives Hennig erhielten eine Ehrung für ihre 20-jährige Tätigkeit.

Zum Kreisausbilder ernannt wurde Daniel Leridez (Herxheim) und zum stellvertretenden Kreisjugendfeuerwehrwart Heiko Mees (Albersweiler). Michael Gensheimer (Offenbach) und Andreas Schwaab (Maikammer) wurden in ihrer Stellvertreterfunktion des Zugführers des Löschzuges Wasser bestätigt.
Nach erfolgreichem Lehrgangsabschluss erhielt der bisherige kommissarische stellvertretende Kreisfeuerwehrinspekteur Bernd Sturn nun seine offizielle Ernennungsurkunde.

Für den Katastrophenschutz verpflichtet wurden Bernd Hentschel, Markus Hoffmann, Patrick Krause und Georgina Tomforde als Hundeführer in der Rettungshundestaffel des Landkreises.

Der Vorsitzende des Regionalfeuerwehrverbandes Vorderpfalz, Hans-Georg Balthasar ehrte Karl-Theo Sturn mit dem goldenen Feuerwehr-Ehrenkreuz für seine Verdienste im Verbandswesen. (kv-süw)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin