Montag, 13. Juli 2020

Landkreis SÜW verleiht Ehrenpreise an langjährig Ehrenamtliche im Vereinssport

26. November 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Sport Regional

Der Erste Kreisbeigeordnete Marcus Ehrgott (li.) und Landrat Dietmar Seefeldt (re.) würdigten das langjährige Engagement der Geehrten.
Foto: Maximilian Winstel

SÜW. Der Landkreis Südliche Weinstraße hat 15 Ehrenamtliche für ihr langjähriges Engagement im Vereinssport ausgezeichnet.

Landrat Dietmar Seefeldt und der Erste Kreisbeigeordnete Marcus Ehrgott übergaben im Rassiga-Keller in Maikammer die Urkunden sowie die Ehrenpreise.

In seiner Begrüßungsrede stellte Landrat Dietmar Seefeldt die hohe Verantwortungsbereitschaft der ehrenamtlich Tätigen heraus: „Über Jahrzehnte hinweg engagieren Sie sich nun schon für Ihren Verein und fördern somit den Sport in unserem gesamten Landkreis.

Ohne ehrenamtliches Engagement geht nichts

Ehrenamt ist die Basis des Sports, die Ausdauer und Kraft kostet. Ich danke Ihnen für Ihr Engagement, denn ohne die Ehrenamtlichen geht es nicht“, so der Kreischef.

Der Erste Kreisbeigeordnete Marcus Ehrgott betonte, dass die Ehrenamtlichen das Rückgrat für die Aktiven sei, damit diese ihre Leistung erbringen können.

Er würdigte die unerlässliche Arbeit der Ehrenamtlichen: „Sie übernehmen damit eine wichtige Vorbildfunktion für die Jugend in den Vereinen und sind somit für unsere gesamte Gesellschaft unverzichtbar, dafür meinen herzlichen Dank“.

Zwölf Frauen und Männer wurden für 25-jähriges Engagement mit der Sportehrennadel des Landkreises ausgezeichnet; weitere drei Persönlichkeiten erhielten für 40-jährige Aktivitäten die Sportehrenplakette.

40-jährige Tätigkeit im Sport

Auf Vorschlag der jeweiligen Vereine wurden Christel Gaschler aus Rohrbach (Gymnastikverein 1980 Rohrbach e.V.), Rita Staudt aus Rohrbach (Gymnastikverein 1980 Rohrbach e.V.) und Kurt Bernhart aus Schweigen-Rechtenbach (SV Schweigen –Rechtenbach 1929 e.V.) mit der Sportehrenplakette für mindestens 40jährige Tätigkeit in Sportvereinen ausgezeichnet.

25-Jährige Tätigkeit im Sport

Die Sportehrennadel für mindestens 25-jährige Tätigkeit in Sportvereinen erhielten: Isolde Meier aus Edenkoben (Leichtathletikclub Oberhaardt), Manfred Simon aus Essingen (Boule Club „Knapp Denäwe“ e.V.), Stefan Bauer aus Klingenmünster (Tauchsportgruppe Klingenmünster e.V.), Renate Cuntz aus Kapellen-Drusweiler (Laufgemeinschaft 1992 Kapellen-Drusweiler), Volker Stöbener aus Vorderweidenthal (SV Vorderweidenthal), Heinz Lambert aus Burrweiler (TTV Albersweiler e. V.), Wolfgang Damm aus Offenbach (Turnverein 1886 e.V. Offenbach), Franz Gadinger aus Offenbach (Turnverein 1886 e.V. Offenbach), Klaus Langer aus Offenbach (Turnverein 1886 e.V. Offenbach), Hermann Weber aus Offenbach (Turnverein 1886 e.V. Offenbach), Ralf Münster aus Annweiler (VfB Annweiler am Trifels 1919 e.V.) und Andreas Dick aus St. Martin (Automobilclub Maikammer).

Stütze des aktiven Sports

Bei der Ehrung des Landkreises werden die Ehrenamtlichen geehrt, die Funktionen in den Vereinen übernehmen und damit den Betrieb und das Vereinsleben im Hintergrund aufrechterhalten.

Häufig geschieht dies leise, unauffällig und geräuschlos im Hintergrund und ist eine unverzichtbare Stütze für die aktiven Sportler.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch das Jazz-Trompeten-Duo Cedric Wegst und Christopfer Lorenz von der Kreismusikschule.

Unterstützt wurde die Veranstaltung durch den TuS Maikammer. (kv-süw)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin