Mittwoch, 28. Februar 2024

Landauer CDU-Fraktion zur Raumnot: „Stadt sollte der Uni helfen“

7. Dezember 2015 | Kategorie: Landau
Peter Lerch. Foto: red

Peter Lerch.
Foto: red

Landau. „Die Stadt sollte jede Möglichkeit prüfen, wie sie in städtischen Gebäuden, wie beispielsweise in Schulen, Räume der Uni anbieten kann, um dieser in ihrer akuten Raumnot zu helfen“ so begründeten CDU-Fraktionschef Peter Lerch und Ralf Eggers, Mitglied in Stadtrat und Schulträgerausschuss einen entsprechenden Antrag an OB Schlimmer.

Beide weisen darauf hin, dass alle politischen Gruppierungen in ihren Programmen die Förderung der Hochschulen und den bedarfsgerechten Ausbau von Studierenden-Plätzen fordern.

„Nur bei der Landesregierung scheint diese Erkenntnis noch nicht angekommen zu sein. Seit Jahren klagen Studierende und Uni-Leitung am Standort Landau über teilweise katastrophale Raumbedingungen. Wenn Studierende berichten, dass sie die Vorlesungen teilweise nur noch auf dem Fußboden sitzend verfolgen können. Oder Andere, wegen Überfüllung schon gar nicht in den Hörsaal kommen. Dann ist ein Zustand erreicht, der sich am Standort Landau zwar jedes Jahr zu wiederholen scheint, jetzt aber absolut untragbar geworden ist“, so Lerch und Eggers.

In dieser akuten Notsituation sei es wichtig, dass „die Stadt ihre oft artikuliere Partnerschaft mit der Uni mit Leben“ erfülle und Hilfe anbiete.

„Gewiss, dies kann nur eine vorübergehende Maßnahme sein um die akutesten Probleme zu lindern. Dauerhaft ist es erforderlich, dass die Landesregierung endlich ihre Hausaufgaben macht und für ausreichende Räumlichkeiten sorgt“, so  Eggers und Lerch. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen