Dienstag, 07. Dezember 2021

CDU-Stadtratsfraktion: Uni Landau – Studenten verdoppelt – Parkplätze halbiert

21. Oktober 2016 | Kategorie: Landau, Politik regional
Der Uniparkplatz in Landau. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Der Uniparkplatz in Landau.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Landau. „Wir freuen uns über den guten Zuspruch, welchen die Uni in Landau bei den Studierenden genießt, bemängeln aber, dass die Infrastruktur auf dem Campus damit seit Jahren mit dieser dynamischen Entwicklung nicht Schritt hält“ so der Vorsitzende der CDU-Stadtratsfraktion Peter Lerch und sein Faktionskollege Ralf Eggers.

Sie nehmen Bezug auf entsprechende Meldungen in den letzten Tagen. Hiernach hat die Uni mit fast 1.600 „Erstis“ inzwischen den Rekord von 7.852 Studierenden erreicht.

„Gab es im letzten Jahr massive Proteste wegen der völlig unzureichenden Ausstattung mit Höhrsäälen, so drängt aktuell immer mehr die chronische Parkplatznot der Uni in den Vordergrund. Das derzeitige Parkplatzangebot ist immer noch auf dem Stand, als die Uni mal 4.000 Studierende hatte. Bezogen auf die Anzahl der Studierenden heute, hat sich damit das Parkplatzangebot quasi halbiert“, so Lerch.

„Seit Jahren wird dieser Mangel von Studentenvertretung und Studierenden kritisiert und auf Abhilfe gepocht“ so Eggers. „Leider sind die Auswirkungen dieses Missstandes nicht nur auf die Uni begrenzt. Immer mehr Studierende weichen auf umliegende Wohngebiete aus und verknappen dort den bereits verengten Parkraum nochmals. Besonders deutlich ist dies aktuell im Fliegerviertel zu erkennen.“

Laut Lerch „stellen viele Studierende, mangels Alternativen, ihr Vehikel in der Immelmann-, Eckener-, Richthofen- oder Boelckestaße ab, was dort zu teilweise unhaltbaren Zuständen geführt hat“.

Durch die dichte Beparkung auf Straße und Bürgersteig werde ein Durchkommen von Müllautos erschwert, Passanten mit Kinderwagen behindert und die Bürgersteige beschädigt, sodass nun eine Erneuerung erforderlich werde.

„Wenn nun, wie bereits in der Bürgerversammlung angedeutet, eine neue Parkregelung mit dem Wegfall über eines Drittels der Parkplätze kommen soll, dann kann sich jeder unschwer ausrechnen, zu welch enormen Parkplatzproblemen dies für die Anwohner des Fliegerviertels, aber auch für die Studierenden führen wird.

Nachdem, auf langes Drängen die Anzahl der Fahrradstellplätze an der Uni erweitert wurde und sich die Studierendenschaft dieses Jahr für ein Mitwirken beim Maxx-Ticket entschieden hat, muss das Land jetzt mit der Erweiterung der Parkflächen den nächste Schritt gehen. Dies ist eine dringende Notwendigkeit zum Nutzen der Studierenden, welche nicht auf´s Auto verzichten können. Aber auch für die Bürger der angrenzenden Wohngebiete“, so Eggers und Lerch. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin