Freitag, 07. Mai 2021

Landau: Kein Nikolausmarkt, aber Etagen-Karussell, Weihnachtsbaum und Krippe auf Rathausplatz [mit Video]

OB: „Müssen auf Sicht fahren!“

2. November 2020 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Regional

Kommt ein Tannenbaum geflogen: Auch in diesem Jahr – wie hier 2019 – soll für weihnachtliches Flair in der Landauer Innenstadt gesorgt werden.
Foto: Stadt Landau

 

Nachdem die Stadt Landau die Planungen für eine „Weihnachtsstadt“, also einen auf das gesamte Stadtgebiet verteilten Nikolausmarkt, gestoppt hat, laufen die alternativen Planungen auf Hochtouren. Heute hat der Stadtvorstand über das Thema beraten und OB Hirsch verspricht: „Wir werden nicht auf weihnachtliches Flair in unserer attraktiven Innenstadt verzichten müssen.“

 

 

Zusammen mit Tourismusdezernent Alexander Grassmann informiert der Stadtchef, dass die Stadt für die Zeit nach dem „Lockdown light“ mit einem historischen Etagenkarussell auf dem Rathausplatz plant – analog zum Riesenrad bzw. Kettenkarussell im Sommer. „Dieses Angebot wurde von den Menschen sehr gut angenommen und hat tolle Wechselwirkungen mit der Gastronomie und dem Einzelhandel erzielt. Wir hoffen auf eine Wiederholung in der Vorweihnachtszeit“, so Hirsch und Grassmann.

Auch der traditionelle, knapp 20 Meter hohe Tannenbaum in der Mitte des Rathausplatzes und das Krippenhäuschen sollen in diesem Jahr aufgestellt werden. Ansonsten macht Hirsch deutlich: „Wir fahren auf Sicht.“ Man habe das Infektionsgeschehen im Blick und prüfe, ob weitere Schausteller im Dezember in der Stadt vertreten sein könnten.  Denkbar wären etwa Süßwaren- oder Glühweinstände auf dem Rathaus- bzw. dem Stiftsplatz.

Auch gibt es Überlegungen, die Aktion Landauer Kinderwunschbaum in den Aufbau auf dem Rathausplatz zu integrieren. Ebenso sind die Pläne für eine Eisbahn auf dem Untertorplatz noch nicht völlig vom Tisch, hängen aber von den gesetzlichen Vorgaben im Dezember ab.

Gesetzt ist eine weihnachtliche Beleuchtung in der Innenstadt. Schon jetzt rufen Hirsch und Grassmann die Geschäfte dazu auf, ihre Schaufenster in der Adventszeit weihnachtlich zu schmücken, um „gemeinsam eine attraktive und einladende Innenstadt für die Besucherinnen und Besucher zu zaubern.“ (red/LD/Video: Rolf H. Epple)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin