Donnerstag, 24. September 2020

Land erhält 95 Mio. Euro aus ehemaligem Betreuungsgeld – Hälfte geht an die Kommunen

17. März 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik Rheinland-Pfalz, Rheinland-Pfalz
Foto: dts Nachrichtenagentur

Foto: dts Nachrichtenagentur

Mainz – Die Kommunen erhalten vom Land für die Jahre 2016, 2017 und 2018 Bundesmittel in Höhe von insgesamt 48 Millionen Euro, die ursprünglich für das Betreuungsgeld vorgesehen waren.

Das Geld soll nun vom Bund für die Verbesserung der Kindertagesbetreuung sowie zusätzliche Ausgaben zur Integration von Flüchtlingskindern den Ländern zur Verfügung gestellt werden.

Insgesamt erhält das Land 95 Millionen Euro aus diesem Posten, wovon es die Hälfte den Kommunen zur Verfügung stellt.

Das Land wird die bei ihm verbleibenden Mittel für Maßnahmen zur Weiterentwicklung und Sicherung der Qualität der Kindertagesbetreuung einsetzen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin