Dienstag, 11. Dezember 2018

„Kultur- und Event-Bahnhof“: Designer Steverding wandelt Rohrbacher Bahnhof in regionales Highlight

21. April 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Regional
Designer André Steverding und Lebensgefährtin Eva Mendel: Große Pläne für den „Kultur- und Event-Bahnhof“. Fotos: pfalz-express.de/Licht

Designer André Steverding und Lebensgefährtin Eva Mendel: Große Pläne für den „Kultur- und Event-Bahnhof“.
Fotos: pfalz-express.de/Licht

 

Rohrbach – Jahrzehntelang stand es am Ortsrand von Rohrbach und verfiel immer mehr: Mit dem Bahnhofsgebäude wusste man so gar nichts mehr anzufangen.

Jetzt aber kommt Leben in den alten Bahnhof: Der Herxheimer Designer André Steverding und seine Partnerin Eva Mendel haben das Gebäude von der Gemeinde gekauft und ein neues Nutzungskonzept vorgestellt.

Und das hat es in sich: Das Gebäude wird auf einer Nutzfläche von 860 Quadratmetern zum „Kultur- und Event-Bahnhof“. Er habe sich sofort bei der Besichtigung in den alten Bahnhof verliebt, sagte Steverding bei der Präsentation seiner Pläne auf einer Pressekonferenz.

Steverding, im Bereich Wohn- und Objektdesign bundesweit bekannt, will eine ineinander vernetzte Nutzung bis zum Ende des Jahres auf einer „7-Säulen-Strategie” aufbauen: Gastronomie, Küchen, Design, Gästezimmer, Seminare, Marketing und Kommunikationsdienstleistungen sowie einem Showroom mit Objekten Steverdings, die auch käuflich erworben werden können.

Der Showroom soll allerdings in einem zweiten Schritt erst 2018 umgesetzt werden.

Daneben hält das Küchenstudio von Einrichtungsexperte Georg Mayr „Raum 1855 – Küche & Design“ Einzug in den südlichen Flügel des Erdgeschosses.

Neben einer dauerhaften Küchenausstellung sind regelmäßig Koch-Events vorgesehen. Dazu passend: Ein gastronomisches Angebot im nördlichen Flügel des Gebäudes mit einen angrenzenden, großzügigen Biergarten – Bewerbungen von Gastronomen sind noch möglich.

Nach Steverdings Vorstellung soll es ein regelmäßiges Kulturprogramm sowie eine kleine Auswahl kreativer, saisonaler und regionaler Gerichte, ein Tagesessen und verschiedene Frühstücksvarianten geben – an sieben Tagen die Woche, von morgens bis abends.

Im Dachgeschoss entstehen vier Gästezimmer sowie ein Seminarraum, der für Meetings oder Tagungen gebucht werden kann.

Ab Oktober diesen Jahres beziehen die bislang in Herxheim ansässige Kreativ- und Full-Service- Marketingagentur „Heidi.“ sowie das PR- und Kommunikationsbüro „hauspresse.de“ in Rohrbach ihren Stammsitz.

Parkplatzprobleme gibt es nicht: Auf dem großen Vorplatz sind ausreichend Stellplätze vorhanden. Erreichen kann man das hippe Ziel gut anfahrbar mit dem Auto oder mit der Bahn – direkt vor der Tür.

Rohrbachs Bürgermeister Peter Feser ist froh, dass das „Projekt Bahnhof“ nun auf so kreative Weise zum Abschluss kommt. Die Gemeinde hatte den Bahnhof von der deutschen Bahn in einem unbrauchbaren Zustand zu einem günstigen Preis übernommen. Im Gegenzug bekommt die Bahn bei späterer Nutzung einen Teil des Gewinns.

Das Konzept von Steverding überzeugte den Gemeinderat – von vier ausgewählten Endbewerbern bekam der Herxheimer Designer den Zuschlag: „Wir sind sehr glücklich“, sagte Feser.

In einem nächsten Schritt möchte der neue Bahnhofsbesitzer auch der Bevölkerung sowie Partnern die Möglichkeit bieten, ein Teil des Rohrbacher Bahnhofs zu werden. Ein weiterer kleiner Baustein des Gesamtprojekts, den die „sieben Säulen“ in wenigen Wochen der Öffentlichkeit vorstellen wollen.

Steverding und sein Team haben sich einen strammen Zeitplan vorgegeben, gearbeitet wird quasi rund um die Uhr. Zu den Kosten wollte sich der Designer nicht äußern: „Die sind Privatsache.“ (cli/red)

Hochmotiviert: Das Team Steverding/Mendel/, Ehepaar Mayr und Marketingagentur „Heidi.“

Hochmotiviert: Das Team Steverding/Mendel/, Ehepaar Mayr und Marketingagentur „Heidi.“

 

Bahnhof Rohrbach

Noch gibt es viel zu tun.

Noch gibt es viel zu tun.

 

Erhalten geblieben: Jahrzehntealte Hinweise für Reisende.

Erhalten geblieben: Jahrzehntealte Hinweise für Reisende.

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin