Samstag, 15. Juni 2024

KiTa Faustina: Frühling begrüßt – das Wasser fließt – Regenwolken mit Säbeln bekämpft

22. März 2014 | Kategorie: Kreis Germersheim

Ortsbürgermeister Gerhard Beil inmitten der kleinen Regenbekämpfer. Das Wasser am Brunnen wurde jedoch freudig begrüßt.
Fotos: Beil

Rheinzabern – Im Rathaushof in Rheinzabern am 21. März: Kinder der KiTa Faustinastraße mit Eltern und Erzieherinnen haben sich versammelt, um dem Winter ade zu sagen und den Frühling zu begrüßen.

Hatte sich Hoch Johannes am Vortag noch mit Sonnenpower präsentiert, so schien Tief Hannelore unerbärmlich zu sein – trotz Gesangs und Tanz. Doch dann erzählte Ortsbürgermeister Gerhard Beil den Kindern, dass ihre bunt gezierten Stecken, Säbel und Schwerter bedeuten, mit denen man die Wolken vertreiben könne.

Gesagt, getan. Im Nu zeigten sie mit angedeuteten Hieben dem Winter, was eine Harke ist. Und tatsächlich waren statt des drohenden Regens nur einige wenige schüchterne Tröpfchen zu verspüren. Das Fest war gerettet.

Frühlingslieder und Tänzchen führten schließlich zum symbolischen Höhepunkt: Nach der Winterruhe wurde der Dorfbrunnen wieder in Gang gesetzt, doch bedurfte es zuvor noch eines langen gemeinsamen Countdowns, ehe das Wasser zu plätschern begann.

Immer wieder ist das Element Wasser beeindruckend, symbolisiert es doch letztendlich auch neues Leben und Wachstum – genau wie der Frühling. Obendrein spendierte der Ortsbürgermeister noch ein Sonnengetränk, während die Eltern sich bei gesunden Snacks gemütlich unterhielten.

Vom Wetter redete niemand mehr. Das Frühjahr kann kommen, wenn auch der launische April noch durchquert werden muss. Ein netter Akzent im Jahreslauf der KiTa Faustina. (Gerhard Beil/red)

Mit bunten Stecken und Säbeln gegen die Regenwolken – mit Erfolg.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen