Sonntag, 15. September 2019

Karlsruhe: Schlägerei am Europaplatz – kritische Situation für Polizisten – zwei Beamte verletzt

1. Mai 2019 | 6 Kommentare | Kategorie: Nordbaden

Symbolbild: Pfalz-Express

Karlsruhe – Am Dienstag hielt sich gegen 23:45 Uhr gerade eine Polizeistreife am Europaplatz auf, um eine Körperverletzung aufzunehmen, als es zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen kam.

Die vor Ort befindliche Polizeistreife konnte die Streithähne zunächst trennen, forderte aber Unterstützung an. Da sich zwei von den vier betrunkenen Haupttätern (alle zwischen 19 und 21 Jahre) nicht beruhigen ließen und auch im Beisein der Polizei weiter versuchten, auf ihre Kontrahenten loszugehen, wurden sie zu Boden gebracht und gefesselt.

Beide Männer wehrten sich gegen die Festnahme – und wurden von den anderen Beiden unterstützt. Ein Polizeibeamter wurde von hinten gewürgt, einem zweiten ins Gesicht getreten. Beide Polizeibeamte wurden so stark verletzt, dass sie ihren Dienst nicht weiter fortführen konnten.

Da sich insgesamt rund 300 bis 400 teils aggressive Schaulustige ansammelten, musste die Polizei 15 Streifenbesatzungen vor Ort einsetzen, um die Lage wieder in den Griff zu bekommen. Der Straßenbahnverkehr wurde für 30 Minuten eingestellt.

Weitere Angaben machte die Polizei nicht. (red/pol)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

6 Kommentare auf "Karlsruhe: Schlägerei am Europaplatz – kritische Situation für Polizisten – zwei Beamte verletzt"

  1. Bengt sagt:

    Auch Karlsruhe ist ,,WELTOFFEN&TOLERANT“….,,BUNT&VIELFÄLTIG“ sowieso…

  2. sehrbesorgt sagt:

    „Da sich insgesamt rund 300 bis 400 teils aggressive Schaulustige ansammelten,….“

    Dieser Bericht lässt mir eiskalte Schauer über den Rücken laufen. Für mich ein deutliches Zeichen dafür, dass im Ernstfall unsere offensichtlich wenig verfügbaren Sicherheitskräfte nicht mehr Herr der Lage sein können. Woher um Himmels willen kommen denn 300-400 Menschen teils aggressiv kurz vor Mitternacht auf einem Platz zusammen? Für den interessierten Leser wäre mal interessant zu erfahren, welche Art von Menschen in dieser Menge auf dem Platz waren!?

    • Bengt sagt:

      Ich denke, jeder geistig gesunde Westeuropäer weiß ganz genau, welchen ethnischen Gruppen solcherart ,,Schaulustige“ angehören…

      ,,Lange Zeiten der Ruhe begünstigen gewisse optische Täuschungen. Zu ihnen gehört die Annahme, daß sich die Unverletzbarkeit der Wohnung auf die Verfassung gründe, durch sie gesichert sei. In Wirklichkeit gründet sie sich auf den Familienvater, der, von seinen Söhnen begleitet, mit der Axt in der Tür erscheint.”

      -Ernst Jünger, ,,Der Waldgang“

  3. AntiAntifa sagt:

    400 teils aggressive Schaulustige ….
    Weitere Angaben machte die Polizei nicht.
    ————–
    In einer linken Diktatur der PCorräckktnäss muss man lernen,
    zwischen den Zeilen zu lesen.

  4. HeinBloedt sagt:

    Da waren bestimmt auch reichlich „AntiFas’s“ mit dabei…
    Nicht immer auf andere ablenken, bitte…

  5. eliza doolittle sagt:

    was soll diese nörgelei ? karlsruhe (und besonders der europaplatz) ist weltoffen-bunt und stolz darauf. das mai- festchen in kandel ist natürlich nicht mit diesem tol(l)eranten walpurgisnacht-event zu vergleichen.

    „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“ –
    Katrin Göring-Eckardt (* 1966) – deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen)
    Spiegel: Rede zur Flüchtlingswelle auf dem Parteitag der Grünen am 20. November 2015

    von herzen gute besserung den polizisten, die den ein- bis vielfältigen irrsinn ausbaden mussten (und weiterhin müssen). wie es wohl den ehefrauen/familien dabei zumute ist …

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin