Montag, 25. September 2023

IGS Kandel: Schüler bilden Friedenszeichen – Solidarität mit der Ukraine

3. März 2022 | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional

Foto: inspection-flight.

Kandel – Schüler und Lehrer der IGS Kandel haben am Donnerstagvormittag ein Zeichen der Solidarität mit der Ukraine gesetzt. Russland führt seit rund einer Woche einen immer brutaler werdenden Angriffskrieg auf das demokratische Land.

Auf dem Platz neben der Bienwaldhalle stellten sich die Schüler aller Stufen so auf, dass ein Friedenzeichen (Peace) entstand. Die Lehrerschaft bildete daneben eine Gruppe mit gelben und blauen Plakaten, den Nationalfarben der Ukraine.

Die Aktion war spontan geplant worden, nachdem am Tag zuvor die Schule nach den Winterferien wieder begonnen hatte, sagte die neue Schulleiterin Melanie Müller. Müller ist seit drei Wochen im Amt.

IGS Schulleiterin Melanie Müller.

Schüler aller Nationen vereint

Die Schüler seien besorgt über die Situation in der Ukraine, so Müller. Deshalb thematisiere man das Thema auch im Unterricht und es gebe Ansprechpartner. Schüler aller Nationen, die die IGS besuchen, waren sich einig, Solidarität mit der Ukraine zu zeigen. Auch die russischen Schüler verurteilen den Angriff. Die syrischen Schüler sind froh, dass sich so klar positioniert wird. Sie kennen den Krieg aus eigener schmerzhafter Erfahrung und hätten sich in der Vergangenheit ein bisschen alleine gelassen gefühlt, berichtete Müller. Umso mehr würden sie die aktuellen Unterstützeraktionen für die Ukraine begrüßen.

Die Bekundung endete mit einer Schweigeminute und anschließendem Applaus für die Menschen in der Ukraine. 

Spendenaktionen geplant

Mit der Solidaritätsbekundung ist es aber noch nicht getan. Die Schüler planen auch mehrere Spendenaktionen. In welcher Form, wird in den nächsten Tagen ausgearbeitet. Schulleiterin Müller ist stolz auf ihre Schüler: „Ich freue mich, dass es in der IGS eine so starke und einige Gemeinschaft gibt.“ (cli)

 

Markierungspunkte

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen