Montag, 13. Juli 2020

Herxheim am 13. März: Der rituelle jungsteinzeitliche Menschenopferplatz von Herxheim – alle Rätsel nun gelöst?

28. Februar 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Kultur

Foto über Museum Herxheim

Seit in Herxheim in den 1990er Jahren die ersten Spuren der jungsteinzeitlichen Ritualanlage zum Vorschein kamen, ist viel passiert.

Eine Forschungsgrabung von 2005 bis 2008 ermöglichte die Bearbeitung gezielter Fragestellungen und Herxheim machte internationale Schlagzeilen mit der Kannibalismusfrage. Ein Team von Forschern aus unterschiedlichen Fachbereichen wertete die Funde und Befunde aus und die wissenschaftlichen Untersuchungen in den Folgejahren brachten eine Reihe erstaunlicher Erkenntnisse.

Aber sind damit nun wirklich alle offenen Fragen geklärt? Anlässlich des Erscheinens des zweiten Bands der Forschungspublikation hält Dr. Andrea Zeeb-Lanz einen Vortrag zu den neuesten Erkenntnissen.

Der Eintritt ist frei. Aufgrund des großen Andrangs beim ersten Termin wird eine Platzreservierung empfohlen unter 07276-502477 (zu den Öffnungszeiten) oder unter frank@museum-herxheim.de.

Am Freitag, 13. März, 19 Uhr, Museum Herxheim.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin