Samstag, 07. Dezember 2019

Herxheim: Alkoholisierter Mann bedroht Motorradfahrer und Fußgänger mit Messer

4. August 2016 | 10 Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße
Foto: dts Nachrichtenagentur

Foto: dts Nachrichtenagentur

Herxheim. Ein Mann mit einem Messer bedrohte am 4. August kurz nach Mitternacht in der Oberen Hauptstraße einen Motorradfahrer. Der Motorradfahrer flüchtete in Panik zu Fuß zu einem Autofahrer ins Fahrzeug.

Ein zufällig vorbei kommender Fußgänger stellte den Täter, der an dem auf der Straße liegenden Motorrad hantierte. Er sprach ihn an und wurde ebenfalls mit dem Messer bedroht. Als der Fußgänger flüchtete, trat der Täter nach ihm und rannte dann weg.

Bei der Polizeifahndung konnte der 20-jährige Syrer, der aggressiv war und unter Alkoholeinfluss stand,  gefunden und festgenommen werden. Der Mann wohnt derzeit in der Verbandsgemeinde Herxheim.

Auf seiner Flucht hatte der Mann noch weitere Personen angegriffen, ein Fahrzeug beschädigt und mehrere Mülltonnen umgetreten.

Die Ursache des Angriffs auf den Motorradfahrer und die näheren Umstände seien derzeit unklar und müssten noch ermittelt werden, teilte die Polizei mit.  Bislang seien keine ernsthafteren Verletzungen bei den angegriffenen Personen bekannt.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

10 Kommentare auf "Herxheim: Alkoholisierter Mann bedroht Motorradfahrer und Fußgänger mit Messer"

  1. Kerstin sagt:

    wir müssen die besser integrieren, die sind nicht ausgelastet…wir schaffen das schon 😉 …^^

  2. Thomas sagt:

    Ausweisen !

  3. Andreas sagt:

    Auch nicht wirklich anders als der Messerangriff heute in London, nur das hier mehr relativiert wird.

    Dort 19, hier 20.
    Dort „described as being dark-skinned “ , hier Syrer (wobei das ja nicht unbedingt so sein muss,)

    Es ist zwar gottseidank niemand verletzt worden, aber ein Angriff mit dem Messer ist potentiell IMMER ein Mordversuch – zumal „Messerkampf“ nicht unbedingt zu unseren Erfahrungen zählt.

  4. Anonymus sagt:

    Das war sicherlich wieder nur ein bedauerlicher „Einzelfall“. Aber wir haben ja Herxheim Bunt…… Wir schaffen das…..

  5. wini22 sagt:

    es war tatsächlich ein Einzelfall wenn man die Rheinpfalz von heute liest. Dass der Gute nach Klingenmünster geschafft wurde ist wohl dem neuen Strickmuster geschuldet. Physisch krank nur bedingt schuldfähig damit ist das Problem fast schon gelöst. Es besteht auch noch keine Anklage: Frage, liegt es nicht mehr in öffentlichem Intresse dass Mordversuche von Asylbewerbern juristisch aufgearbeitet werden. Nachsatz: Die Verbandsbürgermeisterin Braun ( der Einzelfall) kann von Glück sagen dass nichts schlimmes passiert ist . Es hätte genau umgekehrt laufen können. Und sollte der Einzelfall sich wiederholen, dann wird auch dem letzten Bunten zu bunt werden und die Stimmung in Herxheim dass zeigen was in des Volkes Seele schon lange brodelt. Ihr glaubt doch nicht im Ernst dass bei der Konzentration von Asylbewerbern im Stadtbild von Herxheim beim normalen Bürger noch Begeisterung für die Angelas Bereicherer zu entlocken sind.

  6. Anonymous sagt:

    Es ist nur schade, daß dieser „Schutzsuchende“ nicht die richtigen Leute bedroht hatte, die für diese „Einzelfälle“ Verantwortlich sind.

Directory powered by Business Directory Plugin