Freitag, 06. August 2021

Haßloch: Rathausplatz wird vorüber gehend umgestaltet

„Testballon“ bleibt bis September bestehen

25. Juni 2021 | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim

Rathausplatz in Haßloch
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Haßloch. Mehr Aufenthaltsraum durch weniger Parkplätze, eine abgeänderte Zufahrt sowie Hochbeete für mehr Flair – der Rathausplatz bekommt ab dem 30. Juni 2021 ein neues Gesicht.

Damit soll eine einfache und kostengünstige Möglichkeit zur Aufwertung des Platzes in der Praxis
getestet werden. „Dass der Haßlocher Rathausplatz als Ortsmittelpunkt mehr Aufenthaltsqualität verdient, steht außer Frage, nur über das Wie war man sich zuletzt uneins“, so der Erste Beigeordnete Carsten Borck.

Daher folgt nun ein zeitlich begrenzter Praxistest, um eine Umgestaltung nicht nur auf dem Papier zu diskutieren, sondern für Alle erlebbar zu machen.

Zu diesem Zweck werden ab dem 30. Juni 2021 die vorderen zehn Parkplätze zur Rathausseite hin wegfallen.

Auch die Brückenquerung wird gesperrt und eine Zufahrt auf den Rathausplatz nur noch über die Langgasse möglich sein. „Die Brückenquerung liegt zwischen zwei gut frequentierten Spiel- und Sitzbereichen.

Die Sperrung der Querung für den motorisierten Verkehr erhöht in dem Abschnitt die Verkehrssicherheit“, so Bürgermeister Tobias Meyer.

Des Weiteren konnte mit dem Globus Baumarkt Neustadt ein Kooperationspartner gefunden
werden, der der Gemeinde sechs bepflanzte Hochbeete zur Verfügung stellt. Diese sollen ab
dem 30. Juni nicht nur für eine optische Aufwertung sorgen, sondern auch die natürliche
Grenze zwischen Aufenthaltsbereich und Verkehrsfläche bilden.

„Wir sind froh, dass Globus umgehend bereit war, uns zu unterstützen, freuen uns auf die Kooperation und sind den stellvertretenden Marktleitern Peter Paasche und Christian Schöner dankbar für das konstruktive Miteinander“, so Meyer und Borck.

„Die erste Hitzewelle des Jahres hat gezeigt, wie hoch frequentiert der Rathausplatz sowie der
dazugehörige Wasserlauf gerade bei sonnigem Wetter sind“, so Meyer und Borck weiter. Der
Wegfall der zehn Parkplätze in Kombination mit den Hochbeeten soll das Verweilen vor Ort
noch angenehmer machen.

Auch die Reinigungsintervalle des Wasserlaufs hat man im Vergleich zu den vergangenen Jahren erhöht, da viele Kinder diesen als kleinen Wasserspielplatz nutzen.
Die Umgestaltung ist vorerst als vorübergehende Maßnahme zu verstehen. Über die
Sommermonate hinweg soll getestet werden, wie die Aktion ankommt.

„Stößt sie auf Ablehnung, können alle Maßnahmen rückstandsfrei wieder abgebaut werden“, so der Erste Beigeordnete Carsten Borck. Zunächst soll der Testballon bis in den September hinein laufen,
danach soll ein Fazit gezogen werden.

„Machen Sie sich im Laufe des Sommers ein Bild von der vorübergehenden Umgestaltung. Mit Eindrücken von dieser greifbaren Maßnahme lässt sich im Anschluss vermutlich noch besser erörtern, welche dauerhaften Veränderungen man sich für den Rathausplatz wünscht“, so Bürgermeister Tobias Meyer.

Darüber hinaus können für die Hochbeete Patenschaften übernommen werden. Ähnlich wie
bei den Baumscheibenpatenschaften können sich interessierte Bürger, Interessengruppen oder Vereine für eine Patenschaft mit der Verwaltung in Verbindung setzen. Ansprechpartnerin für Patenschaften ist die Umweltbeauftragte Hannah Bolz (hannah.bolz@hassloch.de oder 06324/935-330).

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin