Hagenbacher AfD verärgert über SPD-Bürgermeisterkandidat Daum

14. Oktober 2020 | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

Altes Rathaus in Hagenbach.
Foto: Pfalz-Express

VG Hagenbach – Mario Daum (SPD) bewirbt sich als Bürgermeister für die Verbandsgemeinde Hagenbach (wir berichteten mehrfach).

Nun hat der die AfD, die ebenfalls im Verbandsgemeinderat sitzt, offenbar ordentlich verärgert: Einer Pressemitteilung von Theo Scherer, Sprecher der AfD-Fraktion im Verbandsgemeinderat Hagenbach, zufolge, ließ Daum verlautbaren, dass er als Bürgermeister mit allen Parteien und Fraktionen sprechen werde – außer mit der AfD.

„Herr Daum will Bürgermeister werden, redet aber nicht mit allen Bürgern oder deren Vertretern. Er verstößt damit gegen die Regeln unserer Demokratie und die Pflichten, die ein Bürgermeister laut Kommunalverfassung als Wahlbeamter hat. Dazu gehört auch, die von der Opposition vertretenen Bürgerinteressen zu hören“, kritisiert Scherrer.

Die AfD wirft Daum (35) diesbezüglich Unreife für das Bürgermeisteramt vor. „Die AfD empfiehlt dem SPD-Zögling ein Nachhilfeprogramm in Demokratie.“

Scherrer weiter: „Die AfD stimmt in Hagenbach von Beginn an für alle vernünftigen Anträge, egal welche Fraktion diese einbringt. Es gilt, Parteiideologie durch Vernunft zu ersetzen. Die AfD sorgt mit mehr als 10 Prozent im Rat für Mehrheiten bei Beschlüssen, die in Hagenbach Sicherheit und Zukunft für das Schulwesen, unsere Feuerwehr und die Gewerbeentwicklung bedeuten.“

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin