Habeck greift Merkel für Flüchtlingspolitik an

27. Oktober 2018 | 2 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik

Robert Habeck
Foto: Pfalz-Express

Berlin – Grünen-Parteichef Robert Habeck hat Kanzlerin Angela Merkel für ihre Flüchtlingspolitik im Sommer 2015 kritisiert.

„Der Punkt ist, dass die Bundesregierung viel zu lange nach dem Prinzip `Kopf in den Sand` agiert hat“, sagte Habeck der Bild-Zeitung.

Der Syrienkrieg sei bereits vor 2015 eskaliert und die Lage in den Flüchtlingslagern sei immer dramatischer geworden. „Aber die Bundesregierung hat Warnungen ignoriert und das Land nicht vorbereitet. Sie hat versäumt, die Behörden personell, finanziell und strukturell so zu stärken, dass sie geordnete Verfahren für eine humanitäre Aufnahme durchführen können.“

Habeck weiter: „Zudem hätte sie für europäische Alternativen zum Dublin-Verfahren sorgen müssen, weil das System offenkundig weder fair war noch funktionierte. Dieses Auf-Sicht-Fahren ist das Problem.“  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

2 Kommentare auf "Habeck greift Merkel für Flüchtlingspolitik an"

  1. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Selbst die Grünen hätten es nicht geschafft mehr illegale Migranten ins Land zu holen als Angela Merkel. Vor diesem Hintergrund sollte Herr Habeck einfach mal die Füße still halten.

    • Chris sagt:

      Die Afd hat noch nie irgendwo, irgendwas geschafft. Trotzdem hält sie weder die Füße noch sonst irgendwas still, auch wenn das besser wäre (z.b. joa).
      Des weiteren ist es wohl, einer der blödesten Vorschläge ever, einem Politiker zu sagen er solle sich zu politischen Themen nicht äußern.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin