Mittwoch, 12. August 2020

Grüne fordern Polizeibeauftragten des Bundes: „Kein Misstrauen gegen die Polizei insgesamt“

10. Juli 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Berlin – In der anhaltenden Debatte um mögliche rechtsextremistische Tendenzen bei der Polizei hat Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter einen Polizeibeauftragten des Bundes gefordert.

Mit Blick auf die Sicherheitsbehörden sei es auch gerade im Interesse aller Beamten, die täglich tadellos ihren Dienst machen, rechtsextremistischen Vorfällen in den Behörden konsequent nachzugehen, sagte Hofreiter der „Rheinischen Post“.

Wichtig sei dabei, innerhalb der Sicherheitsbehörden klarzumachen, dass ein solches Vorgehen kein Misstrauen gegen die Polizei insgesamt bedeute, sondern im Gegenteil eine Wertschätzung.

„Die Arbeit der Polizei ist in einer Demokratie so wichtig, dass es in ihren Reihen keine anti-demokratischen Einstellungen geben darf“, so der Grünen-Fraktionschef. Der unabhängige Polizeibeauftragte solle sowohl Ansprechpartner für Polizisten sein, „ohne als Kameraden-Verräter zu gelten“, aber auch für Bürger. (dts Nachrichtenagentur) 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin