Donnerstag, 07. Juli 2022

Germersheim/Sondernheim: 50 Bäume für 50 Jahre Eingemeindung – Bürger können für „Jubiläumswald“ spenden

19. Mai 2022 | Kategorie: Kreis Germersheim

Hitzebeständige Bäume sind zum Beispiel der Spitzahorn oder die Waldföhre.
Bild von Hans Braxmeier auf Pixabay

Germersheim/Sondernheim – Zum 50. Jubiläum der Eingemeindung  von Sonderheim sollen als Zeichen der engen Verbundenheit zwischen Germersheim und Sondernheim 50 Bäume gepflanzt werden.

„Wir sind in den vergangenen 50 Jahren fest zusammengewachsen und können uns immer aufeinander verlassen. Jede Herausforderung meistern wir im Sinne aller Bürgerinnen und Bürger, sowohl aus Germersheim als auch aus Sondernheim“, ließen Germersheims Bürgermeister Marcus Schaile und Sondernheims Ortsvorsteher Friedrich Rentschler wissen.

Nun soll ein „Jubiläumswald“ angelegt werden. Bürger sollen sich mit einer Spende daran beteiligen.
Man könne durch die nachhaltige Baumpflanzaktion auch einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, hieß es. Auf der Gemarkung Germersheim/Sondernheim sollen klimaresistente Bäume ausgewählt werden, die mit Trockenheit und Hitze gut zurechtkommen.

„Machen Sie mit und spenden Sie, damit unser gemeinsamer Jubiläumswald entstehen, wachsen und
gedeihen kann“, so Schaile und Rentschler. Auf Wunsch werden Namensschilder der jeweiligen Spender vor den gepflanzten Bäumen aufgestellt. Die Stadtverwaltung Germersheim verdoppelt jede Baumspende, die auf dem Konto eingeht.

Spendenkonto: Stadtverwaltung Germersheim, Verwendungszweck: Baumspende
Sparkasse Südpfalz, IBAN: DE70 5485 0010 0020 0037 94

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen