Samstag, 06. Juni 2020

Gemeinsame Aktion zur Unterstützung hilfebedürftiger Menschen in Germersheim und Sondernheim gestartet – freiwillige Helfer gesucht

29. März 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Bürgermeister Marcus Schaile

Germersheim – Damit Hilfebedürftige, ältere Menschen und Bürger, die zur Risikogruppe zählen, in ihren Wohnungen bleiben und dennoch versorgt werden können, richten die beiden großen Kirchengemeinden gemeinsam mit der Stadt Germersheim und der Tafel e.V. ab sofort einen Einkaufsservice ein.

Zusammen haben der protestantische Dekan Dr. Claus Müller, der katholische Pastoralreferent Thomas Bauer und Bürgermeister Marcus Schaile ein entsprechendes Konzept erarbeitet.

Menschen, die zu den Risikogruppen gehören und daher derzeit das Haus nicht verlassen sollen, sowie Freiwillige, die Einkäufe und Erledigungen für diese Menschen übernehmen möchten, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer: 0151 – 148 795 54 oder per Mail an thomas.bauer@bistum-speyer.de bei Pastoralreferent Thomas Bauer zu melden.

Ein Notfalltelefon für die Bürger der Stadt Germersheim, die wegen einer Infizierung oder einer möglichen Infizierung mit dem Corona-Virus unter freiwillige oder behördlich angeordnete Quarantäne gestellt werden und Hilfe benötigen, ist bereits eingerichtet. Betroffene Personen können sich bei der zentralen Koordinationsstelle der Stadt Germersheim unter 07274-960-335 melden.

Einen besonderen Blick widmen die Verantwortlichen auch den Menschen, die regelmäßig die Tafel besuchen. Derzeit hat die Tafel Germersheim nicht geöffnet, da der Großteil der Ehrenamtlichen selbst zur Risikogruppe gehört. Die Kirchen und die Kommune möchten in Kooperation mit der Tafel insbesondere den Tafelkunden helfen, die als besonders bedürftig eingestuft werden, weil sie finanziell sehr schlecht aufgestellt sind oder weil sie alt oder gebrechlich sind.

Gesucht werden auch hier ehrenamtliche Helfer, die bereit sind, diesen Menschen Lebensmittel zu liefern. Dazu werden zweckgebundene Spenden eingesetzt.

Wer persönlich mithelfen möchte, kann sich ebenfalls an Pastoralreferent Thomas Bauer wenden. Wer die Aktion finanziell unterstützen möchte, kann Spenden auf folgendes Konto überweisen:

Förderverein der TAFEL Germersheim
SPK: DE28548514401000607778
VR: DE27548625000001094866
Stichwort: Corona-Hilfe

Ebenso wie die örtlichen Seelsorger stehen auch die Caritas und die Diakonie mit ihren Gesprächs- und Unterstützungsangeboten zur Verfügung und sind über die bekannten Telefonnummern und Kontakte erreichbar.

„Ich bin sehr froh, dass wir gemeinsam diese Hilfsangebote für unsere älteren Bürgerinnen und Bürger, aber auch für die hilfebedürftigen, kranken und schwachen Menschen in unserer Stadt anbieten können“, so Bürgermeister Schaile. „Bitte bleiben Sie, sofern sie zur Risikogruppe zählen, unbedingt zuhause. Nur so können wir gemeinsam die Pandemie eindämmen und das Risiko für Sie und für alle anderen Menschen in unser Stadt verringern. Freiwillige Einkaufs-Helferinnen und Helfer sind jederzeit herzlich willkommen.“

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin