Freitag, 18. Juni 2021

Germersheim-Sondernheim: Kooperationsvertrag mit Deutsche Glasfaser unterzeichnet

28. Mai 2021 | Kategorie: Kreis Germersheim, Wirtschaft in der Region

Guter Dinge: Beatrice Morell, Marcus Schaile und Friedrich Rentschler.
Foto: SNelles/Stadt Germersheim

Germersheim-Sondernheim – Das Fundament für schnelles Internet im Germersheimer Stadtteil Sondernheim ist gelegt: Bürgermeister Marcus Schaile hat den Kooperationsvertrag zum Glasfaserausbau in Sondernheim mit der Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser am 26. Mai 2021 unterzeichnet. Die Nachfragebündelung in den Sondernheimer Haushalten ist für Anfang August 2021 vorgesehen.  

Internet über Glasfaser, ein Glasfaseranschluss bis ins Haus – bislang für viele Internetnutzer ein schöner Traum. Jetzt wird er für die Sondernheimer Bürger wahr, denn für sie ist das Internet der Zukunft nun zum Greifen nah. Am 26. Mai hat Germersheims Bürgermeister Marcus Schaile im Beisein des Sondernheimer Ortsvorstehers Friedrich Rentschler und Beatrice Morell aus dem Geschäftskundenbereich der Deutsche Glasfaser den Kooperationsvertrag mit der erfolgreichen Highspeed-Internet-Firma unterschrieben.

Der 2011 gegründete Telekommunikationsdienstanbieter betreibt den Ausbau von FTTH-Glasfasernetzen und liefert seinen Kunden Internet, Fernsehen und Telefon mit bis zu 1 Gbit/s (1000 Mbit/s). Mit der Glasfaser hält also das Gigabit-Internet Einzug in die Haushalte.

Laut Beatrice Morell von Deutsche Glasfaser beginnt die Nachfragebündelung, die das Unternehmen in den Sondernheimer Haushalten „von Tür zu Tür“ vornehmen wird, Anfang August 2021. Im Zuge dieser Nachfragebündelung werden die Sondernheimer natürlich gezielt über die neuen Anschlüsse informiert. Entscheiden sich 40 Prozent der Haushalte für einen leistungsstarken Glasfaseranschluss, können dann bald schon die Bauarbeiten beginnen. Ganz entscheidend in diesem Prozess ist auch, dass Deutsche Glasfaser die Anschlüsse kostenfrei für die Hausbesitzer bauen wird, wenn die erforderlichen 40 Prozent an Verträgen zustande kommen. Entschließt sich ein Hausbesitzer erst später, so können entsprechende Baukosten anfallen.

„Das Angebot von Deutsche Glasfaser ist eine fantastische Sache für unsere Stadt und den Stadtteil Sondernheim. Der jetzt unterzeichnete Kooperationsvertrag stellt eine absolut solide Grundlage für eine Internetversorgung nach modernstem Standard dar,“ so Bürgermeister Schaile. „Glasfaseranschlüsse gehören zur zentralen Infrastruktur der Zukunft. Der eigenwirtschaftliche Ausbau wird die Bürgerinnen und Bürger hier bestens versorgen, und ich bin mir auch sicher, dass sich mehr als die erforderlichen 40 Prozent für einen Glasfaseranschluss entscheiden werden.“

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin