Sonntag, 25. Oktober 2020

Glasfaser in der Verbandsgemeinde Kandel: Erste Ortsteile knacken die 40-Prozent-Quote

2. Oktober 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Wirtschaft in der Region

Foto: Deutsche Glasfaser

Verbandsgemeinde Kandel –  Die Nachfragebündelung von Deutsche Glasfaser in der Verbandsgemeinde Kandel befindet sich auf der Zielgraden: Anwohner in Steinweiler, Erlenbach bei Kandel, Minfeld, Freckenfeld, Winden und Vollmersweiler können sich noch bis Montag, 9. November 2020, für das schnelle Glasfasernetz entscheiden und einen Vertrag mit Deutsche Glasfaser abschließen.

Steinweiler, Erlenbach und Winden haben die 40 Prozent bereits geschafft. Der Ausbau kommt allerdings nur zustande, wenn alle übrigen Orte gemeinsam die Mindestquote von 40 Prozent erreichen.

Erreicht die Nachfragequote bis zum Stichtag in der gesamten Gemeinde mindestens 40 Prozent, steht dem Ausbau nichts mehr im Weg – dann sind schnelle Downloads, große Datenmengen, Arbeiten im Homeoffice und Live-Streaming von Filmen in HD-Qualität aus dem Internet keine Zukunftsmusik mehr.

Die neue Infrastruktur berücksichtigt alle Haushalte im Anschlussgebiet und schafft die Voraussetzung, dass auch Nachzügler noch angeschlossen werden können – dann allerdings müssen diese Haushalte die Anschlusskosten von derzeit mindestens 750 Euro selbst tragen.

Wer noch Fragen hat, eine persönliche Beratung (und kleine Giveaways) möchte, kann sich informieren im:

Servicepunkt VG Kandel

Bahnhofstr.6

76870 Kandel

Öffnungszeiten:

Dienstag – Donnerstag: 14:00 – 19:00 Uhr

Samstag: 10:00 – 14:00 Uhr

Alle Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind online auf www.deutsche-glasfaser.de verfügbar. Hier ist der Stand der Nachfrage zu sehen.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin