Sonntag, 15. Dezember 2019

Germersheim: Bürgermeister Schaile in der „Klemme“: Von Rhoischnooke verhaftet und abgeführt

13. November 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Gefangen: Es sieht schlecht aus für den Bürgermeister und seinen Stadtchef.
Fotos: Stadt GER/pfalz-express.de

Germersheim – Nichts zu Lachen hatten Bürgermeister Marcus Schaile und sein Beigeordneter Gert Müller am 11. November – dem Beginn der närrischen Jahreszeit.

Zwar wurde in den Jahren zuvor dem Stadtchef von den Narren der Rhoischnooke im Rathaus der Stadtschlüssel und das chronisch leere Stadtsäckel abgenommen, aber in der Regel blieb der Bürgermeister unbehelligt.

Nicht so in diesem Jahr: Die Rhoischnooke-Streitmacht hatte sich für eine harte Vorgehensweise entscheiden – die Stadtväter bekamen eine mittelalterliche Klemme an die Handgelenke und wurden derart „unschädlich“ gemacht, zum Nardini-Platz geschleppt.

Stadtsäckel und Schlüssel musste Schaile dem Prinzenpaar Tanja I. und Christian II. dennoch überlassen. Mitgebracht hatte der gefangene Bürgermeister einen „rechtsverbindlichen Arbeitsvertrag“ für die Golden Girls, denen er bei der letztjährigen Prunksitzung feste Arbeitsplätze als Putzfrauen zugesagt hatte.

Obwohl entmachtet und seiner Amtswürde beraubt, zeigte der Bürgermeister Größe und wünschte den Narren eine erfolgreiche Kampagne em Motto: „ 5 x 11 Jahre zogen dahin, als flöge man mit der Zeitmaschin“. (cli)

Stadtsäckel und Schlüssel sind „perdue“.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin