Freitag, 24. Juni 2022

Germersheim belegt 5. Platz beim Ranking der erfolgreichsten Handelsstädte Deutschlands

30. Mai 2022 | Kategorie: Kreis Germersheim, Wirtschaft in der Region

Tourismuszentrum am Weißenburger Tor.
Foto: Pfalz-Express

Germersheim – Die Zeitschrift KOMMUNAL hat in ihrer diesjährigen April-Ausgabe in der Rubrik Politik & Recht einen Beitrag von Christian Ehrhardt veröffentlicht, der die Ergebnisse einer von ihnen durchgeführten Studie über die erfolgreichsten Handelsstädte Deutschlands offenlegt.

Miteinander verglichen wurden insgesamt 600 Städte mit mindestens 20.000 und maximal 75.000 Einwohnern, bezogen auf den Handel, die Lebensqualität und das Thema „Belebte Innenstadt“. Die Hauptfrage der Studie war es, welche Innenstädte sich in den vergangenen Jahren besonders stark verändert und auch trotz der Corona-Pandemie und deren Einschränkungen sowie dem boomenden Online-Handel erfolgreich weiterentwickelt haben.

Unter den TOP 20 befinden sich drei Städte aus Rheinland-Pfalz, darunter belegte Frankenthal den 3. Platz, die Stadt Germersheim den 5. Platz und Ingelheim den 9. Platz.  

Den 1. Platz erzielte die Stadt Winsen aus Niedersachen und gilt als „Vorzeigestadt“, wenn es um das Thema „Belebte Innenstadt“ geht. 

Die Stadt Germersheim punktet mit ihrer Lage am Rhein, ihrem hohen Freizeitwert und der weitläufigen und gut erhaltenen Festungsanlage aus dem 19. Jahrhundert, dessen Gebäude teilweise das Innenstadtbild prägen. Die Stadt verfügt über zahlreiche gastronomische Betriebe sowie kleinere und größere Dienstleistungs- und Handelsunternehmen. Als Wirtschaftsstandort ist Germersheim u.a. aufgrund seiner verkehrsgünstigen Lage beliebt, unter anderem bei größeren Unternehmen, wie etwa Nolte GmbH & Co. KG und Daimler-Benz AG.   

In Germersheim bündelt und koordiniert das städtische Zentrumsmanagement innerstädtische Aktivitäten und vernetzt die unterschiedlichen Beteiligten. Kernaufgabe des Zentrumsmanagements ist die Umsetzung des Maßnahmenprogramms zur „Aktiven Stadt“ 2020 – 2027, wie zum Beispiel die Aufwertung der Innenstadtroute, stadträumliche und bauliche Neuordnung, Weiterentwicklung der Grün- und Freiflächen zur Steigerung der Aufenthaltsqualität in der Innenstadt oder den Ausbau von Straßen und die dazugehörige Infrastruktur.

Auch Germersheim beschäftigt sich aktiv damit, die Innenstadt zu beleben, wie beispielsweise die Installation der „Historischen Fenster“ zeigt. Großformatige Fotos an verschiedenen Standorten ermöglichen einen direkten Vergleich von damals und heute. In einer anderen Aktion werden die Schaufenster von leerstehenden Geschäftshäusern mit Folien beklebt, die mit Fotoansichten aus früherer Zeit bedruckt sind. In einem anderen leerstehenden Ladengeschäft wurde ein sogenanntes „Kunstschaufenster“ eingerichtet, in dem wechselnde Ausstellungen von Hobbykünstlern zu sehen sind.

„Wir setzen alles daran, unsere Stadt zukunftsfähig zu machen und für kommende Generationen attraktiv und wettbewerbsfähig zu gestalten. Das Zentrumsmanagement Germersheim beschäftigt sich kontinuierlich mit der Neuausrichtung und Belebung unserer Innenstadt“, so Bürgermeister Marcus Schaile. „Die Stadt hat viel Potenzial und wir waren bislang nicht untätig, ganz im Gegenteil. Das spiegelt sich ja erfreulicherweise in unserem 5. Platz im Ranking der erfolgreichsten Handelsstädte Deutschlands wider. Über diese hohe Platzierung haben wir uns wirklich sehr gefreut. Wir werden uns jedoch nicht darauf ausruhen, sondern neue zukunftsorientierte Projekte und Maßnahmen entwickeln und umsetzen, um die Stadt Germersheim weiter nach vorne zu bringen.“

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen