Mittwoch, 23. Oktober 2019

Landkreis-Ranking: Spitzenplatz für Germersheim – Thomas Gebhart: Erfolgreiche Position sichern

6. Januar 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

Dr. Thomas Gebhart auf einer Versammlung der CDU Germersheim. Mit dabei: Landes-CDUChefin Julia Klöckner.
Foto: Licht/pfalz-express.de

Kreis Germersheim – Im Ranking der Zeitschrift Focus-Money belegt der Kreis Germersheim Platz 33 unter deutschlandweit 393 Landkreisen und liegt damit wirtschaftlich an der Spitze der rheinland-pfälzischen Kreise. Gleichzeitig gehört er bundesweit zu den obersten zehn Prozent der erfolgreichsten Landkreise.

Im Ranking werden unter anderem das regionale Wirtschaftswachstum, die Bruttowertschöpfung pro Erwerbstätigem, die verfügbaren Einkommen und die Arbeitslosenquote berücksichtigt. Mit 4,40 Prozent (2012) liegt beispielweise die Arbeitslosenquote im Kreis deutlich unter dem Bundesdurchschnitt (2012: 6,8 Prozent).

Der CDU-Vorsitzende des Kreises Germersheim, Bundestagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart (CDU), freut sich über das jüngste Landkreis-Ranking „Die Platzierung ist für die CDU Ansporn, unseren eingeschlagenen Kurs fortzusetzen. Wir dürfen uns auf den Ergebnissen nicht ausruhen,“ resümiert Gebhart.

Das Arbeitsplatzangebot sei im Vergleich zu anderen Kreisen überdurchschnittlich stark gewachsen. „Der Kreis Germersheim verbindet eine beachtliche Wirtschaftskraft mit einer guten Lebensqualität. Diesen Position müssen wir langfristig sichern,“ so Gebhart.

Die Kreis-CDU hat in ihrer Vision 2025 Themen dargelegt, an dessen Umsetzung nun gearbeitet werden müsse. Dazu zählen laut Gebhart der Ausbau der Infrastruktur oder etwa der Nahversorgung. „Als wichtigstes Infrastrukturprojekt muss die Landesregierung endlich das Planfeststellungsverfahren für die zweite Rheinbrücke abschließen,“ fordert Gebhart. „Die zweite Rheinbrücke ist eine unabdingbare Maßnahme, um die wirtschaftlich erfolgreiche Position des Landkreises langfristig zu festigen.“

Schwerpunkt bei den Investitionen im Kreis solle überdies weiterhin die Bildung sein.   (red)

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin