Montag, 27. Juni 2022

Germersheim: Bayerischer Löwe bekommt Schönheitskur

18. November 2014 | Kategorie: Kreis Germersheim

Eine Fachfirma zerlegt das angegriffene Denkmal zur Schadenskartierung und Verbringung zur Restauration.
Fotos: Stadt Germersheim

Germersheim – Der Bayerische Löwe, das im Jahr 1887/88 auf dem Platz vor der königlichen Kommandantur, zwischen dem heutigen Luitpoldplatz und dem Paradeplatz in Germersheim durch den damaligen Krieger- und Veteranenverein errichtete Denkmal zur Erinnerung an die im deutsch-französischen Krieg von 1870/71 gefallenen Söhne Germersheims, ist durch Witterungs- und Umwelteinflüsse deutlich gezeichnet und teilweise stark verwittert.

Nun erfolgte der sachgerechte Abbau unter der Regie des bauleitenden Restaurators und der Transport der Einzelelemente zum Restaurationsbetrieb, wo eine Klassifizierung der Schadensbilder und die Festlegung aller weiteren erforderlichen Maßnahmen zur Restaurierung, bzw. zur Projektierung der Instandsetzungsarbeiten erfolgt.

Sobald das umfassende Gesamt-Schadensbild vorliegt und somit die Kosten für die entsprechenden Sanierungsmaßnahmen eingeschätzt werden können, erfolgen in einem weiteren Verfahrensschritt die Instandsetzung der Einzelelemente, der Rücktransport sowie der erneute Aufbau des Denkmals.

„Geplant ist, das historische Denkmal rechtzeitig zur Fertigstellung der neuen Stadträume Paradeplatz frisch restauriert und in neuem Glanz präsentieren zu können“, so Bürgermeister Marcus Schaile.

„Wie man auch als Laie deutlich sehen kann, hat das schöne Denkmal „Bayrischer Löwe“ in den über 125 Jahren seit seiner Grundsteinlegung an manchen Stellen wirklich stark gelitten und es ist jetzt an der Zeit, es endlich fachmännisch zu restaurieren, bevor wir es dann, nur  wenige Meter nebenan wieder neu aufstellen können.“

Vor dem Beginn der eigentlichen Renovierung des historischen Denkmals war eine umfassende zeichnerische und fotografische Schadenskartierung erforderlich. Diese Schadenskartierung war bereits im Oktober abgeschlossen worden. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen