Dienstag, 10. Dezember 2019

Gedenkveranstaltung für die toten Freunde des Künstlerhauses am 8. Dezember

1. Dezember 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Veranstaltungstipps

Künstlerhaus Edenkoben im Winter.
Foto: red

Edenkoben. Am Sonntag, 8. Dezember, 11 Uhr finden Lesungen mit Michael Braun und Hans Thill im Künstlerhaus Edenkoben statt. Die Toten zu würdigen, zu schildern, in einem Zwiegespräch der Erinnerung, dazu treffen Braun und Thill zusammen.

Hier werden die Personen noch einmal heraufbeschworen, deren Namen mit dem Künstlerhaus aufs Engste verbunden sind: Arnfrid Astel, Hans Bender, Ludwig Harig, Rolf Haufs, Oleg Jurjew, Gregor Laschen und Kito Lorenc. Als Dichter und als Menschen, mit ihrer kreativen und anregend menschlichen Seite. Die »sogenannten Toten« (Miodrag Pavlovic) – auf Fotos sind sie zu sehen im kleinen Saal des Künstlerhauses.

Michael Braun, geboren 1958 in Hauenstein (Pfalz), Literaturkritiker, lebt in Heidelberg. Mit seinem umfangreichen kritischen Werk in nahezu allen öffentlichen Medien im deutschsprachigen Raum gilt er als einer der intensivsten Kenner der deutschsprachigen Dichtung. Zahlreiche Veröffentlichungen, darunter Anthologien (zusammen mit Michael Buselmeier und Hans Thill). Alfred Kerr Preis für Literaturkritik 2018.

Hans Thill, geboren 1954 in Baden-Baden, Lyriker, lebt in Heidelberg. Künstlerischer Leiter des Künstlerhauses Edenkoben. Zahlreiche Veröffentlichungen, Übersetzungen, Anthologien. Im Frühjahr erschient der Gedichtband »Der heisere Anarchimedes« im Verlag Poetenladen (Leipzig). Beteiligt sich am Internetforum www.der-goldene-fisch.de und versieht einen Friedhof für verstorbene Dichter unter www.poetenladen.de/stelen.

Eintritt: 7 Euro/4 Euro (ermäßigt für Schüler und Studenten)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin