Samstag, 30. Mai 2020

Gedenken an Auschwitz: Es darf nie wieder passieren

15. Januar 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau

Gräber im jüdischen Teil des Landauer Hauptfriedhofes. Foto: Ahme

Landau. Zu einer Gedenkstunde zur Erinnerung an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz , laden der Verein für Volksbildung und Jugendpflege (VVJ), die Stadt Landau und die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit alle Bürger am Sonntag, 27. Januar 2013, um 11 Uhr, in die Kapelle des Hauptfriedhofs Landau ein.

Nach einführenden Worten von Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer und Prof. Dr. Wolfgang Pauly steht eine Lesung von Texten des Schriftstellers Peter Weiss im Mittelpunkt der Gedenkfeier.  Mitglieder der Theatergruppe des Eduard-Spranger-Gymnasiums unter der Leitung von Barbara Hahn-Setzer lesen aus seinem Werk „Die Ermittlung“. Im Anschluss legt Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer einen Kranz am Holocaust-Gedenkstein nieder. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin