Mittwoch, 11. Dezember 2019

Film-Premiere „Ware Hund“ am 25. März: Hunde können zum Konsumgut werden

15. März 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Landau

Filmemacher und Hundefreund Rolf Kreutz.
Foto: privat

Landau. Im Universum Kino Landau findet am 25. März (Einlass 13.30 Uhr) die Premiere des Films „Ware Hund“ statt.

Hintergrund und Idee zu diesem Film sind bei uns verunglückte Hundetransporter aus dem Ausland.

Illegalen Transporte führen eng eingepfercht die „Ware Hund“ nach Deutschland ein, wo es offenbar einen großen Markt dafür gibt.

Dem Filmemacher Rolf Kreutz liegt am Herzen, auf den vordergründig günstigen Preis aufmerksam zu machen und die Sensibilität gegenüber den professionell-verbrecherisch agierenden Hundehändler zu schärfen.

„Ein Blick auf die vielen Hunde in den Tierheimen kann eine gute Alternative sein. „Dort bekommt der Hund eine Chance und der Halter die notwendige Hilfestellung, die bei den illegalen „Parkplatzverkäufen“ völlig fehlt“, so Rolf Kreutz.

Als Freier Filmemacher hat Rolf Kreutz aus Herxheim mit einer Gruppe enthusiastischer Amateure und deren Hunden einen fiktiven Kurzfilm über 30 Minuten gedreht. Den Film hat er ohne Förderung privat finanziert und er ist nach 18-monatigen Dreharbeiten im Januar 2018 abgeschlossen worden.

„Die Filmgeschichte ist frei erfunden, spielt sich aber so oder so oft genug ab“, so Kreutz.

Inhalt
Auf einem dubiosen Anwesen kauft Herr G. bei einer Hundehändlerin aus dem Kofferraum heraus eine kleine Hündin.

Die anfängliche Begeisterung seiner Frau, die unbedingt einen Hund haben wollte, legt sich rasch, als sie bemerkt welche Pflichten mit der Hundehaltung einher gehen.

Der Hund muss weg. Das Unheil nimmt seinen Lauf. Zum Glück greifen zwei Buben mit Bollerwagen und schwarzen Schnauzer ins Geschehen ein…

Infos:

Link zum Trailer:https://youtu.be/Co3wudihKfc

Regie & Kamera: Rolf Kreutz (62) Herxheim

Der Film wurde ohne Zuschüsse privat finanziert.

Über Spenden freut sich das Tierheim „Maria Höffner“ Landau. (Verwendungszweck : Kino)

Bankverbindung Tierheim „Maria Höffner“:
Sparkasse SÜW
IBAN DE92 548 500 100 000 040 410
BIC SOLADES1SUW

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin