Mittwoch, 27. Januar 2021

Festnahme nach Sprengstoffanschlägen auf Moscheen in Dresden

9. Dezember 2016 | Kategorie: Nachrichten
Sujetbild: dts Nachrichtenagentur

Sujetbild: dts Nachrichtenagentur

Dresden  – Nach den zwei Sprengstoffanschlägen auf eine Moschee und ein Kongresszentrum in Dresden im September dieses Jahres wurde am Donnerstag ein Verdächtiger festgenommen.

Es handle sich um einen 29-Jährigen aus Dresden, teilten die Generalstaatsanwaltschaft der sächsischen Landeshauptstadt und das Operative Abwehrzentrum der sächsischen Polizei am Freitag mit.

Durch „umfangreiche Ermittlungen“ habe man DNA-Spuren des Verdächtigen auf verschiedenen „Tatmitteln“ entdeckt. Der Mann soll am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Am 26. September dieses Jahres war vor der Dresdener Fatih-Moschee und dem Internationalen Congress Centrum jeweils eine selbstgebaute Bombe explodiert. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin