Samstag, 10. April 2021

Ermittler prüfen links-radikales Bekennerscheiben zu Anschlägen in Dresden

28. September 2016 | Kategorie: Nachrichten
Foto: dts nachrichtenagentur

Foto: dts nachrichtenagentur

Dresden – Nach den Anschlägen auf eine Moschee und das International Congress Center in Dresden prüfen die Ermittler nach Angaben des sächsischen Innenministers Markus Ulbig ein Bekennerschreiben aus der links-radikalen Szene. Das Schreiben sei am Dienstagabend im Internet aufgetaucht, sagte Ulbig im „ZDF-Morgenmagazin“.

Das Schreiben war zu sehen auf der Internetseite der linksradikalen Antifa-Seite „Indymedia“, ist aber mittlerweile von der Seite gelöscht worden.

Das Ganze werde noch geprüft. Bei den Anschlägen am Montagabend mit selbstgebauten Sprengsätzen war niemand verletzt worden.

Nach Angaben von Dresdens Polizeipräsident Horst Kretzschmar wird derzeit ein „fremdenfeindliches Motiv“ nicht ausgeschlossen. Auch eine Verbindung zu den Feierlichkeiten anlässlich des Tages der deutschen Einheit am kommenden Wochenende sei möglich. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin