Mittwoch, 12. Mai 2021

Federweißenfest in Landau mit Krönung: Dolce Vita in der Südpfalz

17. Oktober 2014 | Kategorie: Landau, Regional

Anna, Juliana und Laura (v.l.) : Drei, die den Wein nach außen tragen.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Landau. Das Federweißenfest in Landau begann gestern Abend (16. Oktober) mit der Krönung der neuen Landauer Weinprinzessin Juliana Kopf durch die Pfälzer Weinkönigin Laura Julier und dem traditionellen Fassanstich durch OB Schlimmer.

Wie jedes Jahr fuhren die Hoheiten mit dem Oberbürgermeister in der Kutsche vor. Begleitet wurden sie von einem Fackelzug der Mörzheimer Landjugend.

Die Stimmung hätte besser nicht sein können. Das wurde auch in der Rede des Stadtchefs deutlich, der eine kleine Geschichte zu entwendeten Stadtfahnen erzählte (siehe Video ganz unten).

Schlimmers Dank galt Anna Fath, die als Landauer Weinprinzessin, die Stadt bestens als Botschafterin charmant und natürlich vertreten habe und „immer gut rübergekommen“ sei.  Anna  gab einen kurzen Rückblick auf 50 Termine ihrer Amtszeit, die sie mit der Unterstützung der „Prinzessinnenmutter“ Petra Bechtold bestens meistern konnte.

Auch der Dammheimer Ortsvorsteher Florian Maier bedankte sich bei der Dammheimerin Anna und freute sich, dass nach Jahrzehnten mal wieder eine Weinprinzessin aus dem Ort gekommen war.

Da sind die Mörzheimer durch die Jahre besser aufgestellt. Wie Ortsvorsteher Gerhard Becker aufzählen konnte, seien bisher sieben Prinzessinnen aus Mörzheim Landauer Weinprinzessin geworden. „In meiner Amtszeit sind es sechs.“ Der angelegte Prinzessinnenweinberg müsse nun erweitert und ein Antrag als Großmraumlage gestellt werden.

Und noch eine Besonderheit wurde erwähnt: „Juliana, du wirst als Weinprinzessin die Landesgartenschau im nächsten Jahr durchführen können“, freute sich Becker mit der neuen Prinzessin.

Juliana bedankte sich bei Vorgängerin Anna. Diese habe ihr viele Einblicke in das Amt vermitteln können. Ihr Dank galt auch den beiden Weingütern Stentz und Leiner, die Juliana in diesem Jahr mit Rat und Tat begleiten werden.

„Es ist eine große Ehre für mich, Landau zu vertreten. Ich blicke voller Vorfreude auf dieses Jahr. Wein ist für mich Dolce Vita, ein Lebensgefühl, das man einfach erleben muss. Dazu gehören Pfälzer Weinfeste, die Menschen, das gute Essen. Wer Pfälzer Kost nicht mag, dem bringen wir das bei“, verkündete Juliana bei ihrer Antrittsrede.

„Ich wünsche Dir viele tolle Begegnungen“, sagte die Pfälzer Weinkönigin, die Juliana auch krönte.
Thomas Schleuning überreichte Juliana ein vom Atelier Schleuning gestaltetes Schmuckstück, das Juliana durch ihre Amtszeit begleiten wird.

Vor dem Fassanstich, der später durchgeführt wurde, gab es noch die Ziehung der Gewinner der „Nacht der offenen Keller“ in Nußdorf durch die Weinhoheiten Anna, Juliana und Laura.

Daniel Hopp aus Berlin darf sich über einen Restaurantgutschein über 150 Euro freuen (1. Preis), Irina Kosakowski aus Bad Bergzabern über zwei Flaschen der Erlkönige und Tobias Schneider aus Annweiler über den dritten Preis, eine Flasche der Erlkönige. (desa)

OB Schlimmer begrüßt die Zuschauer zur Eröffnung des Federweißenfestes.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Das Fass ist angestochen, der Wein kann fließen…
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin