Donnerstag, 17. Oktober 2019

Neue Landauer Weinprinzessin Anna gekrönt: Freudiger Start ins Federweißenfest

17. Oktober 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Landau, Regional

Die Pfälzische Weinkönigin Janina Huhn krönt Anna- Applaus vom OB.
Fotos: Ahme

Landau. Der Donnerstagabend ist traditionell Auftakt zum viertägigen Federweißenfest, aber auch Krönungsabend der neuen Landauer Weinprinzessin.

Heute Abend (17. Oktober) gab es nur frohe Gesichter und selbst Linda Klein, die ihre Krone als Landauer Weinprinzessin an Anna Fath weitergab, sah ihrer Entkrönung durch die Pfälzische Weinkönigin Janina Huhn zwar mit Aufregung, aber auch Freude entgegen. Sicherlich wird sich Linda in absehbarer Zeit für die nächste Krone bewerben. „Ich und auch andere wünschen sich eine andere Krone auf Linda´s Kopf“ sagte denn auch Janina, die Linda durch gemeinsame Auftritte mittlerweile ganz gut kennt. „Linda, du warst eine stilvolle Repräsentantin“.

Freud und Leid, gemischte Empfindungen kennt auch die Pfälzische Weinkönigin. „Ich kann das gut nachempfinden. Man empfindet zwar Wehmut, aber auch Freude, weil man endlich wieder etwas Privatleben hat“.

Die drei gut aussehenden Mädels, Janina Huhn im grünen Minikostüm, Anna und Linda im feschen Dirndl, waren mit OB Hans-Dieter Schlimmer zuvor vom Alten Messplatz aus die Marktstraße hinunter bis zum Rathausplatz im Landauer vorgefahren. Die Dammheimer Landjugend (Anna stammt aus Dammheim) hatte sich mit Fackeln  vor der Bühne postiert, die Elwetrittsche Musikanten spielten zur Freude der zahlreich erschienenen Federweißen-Fans, unter denen sich auch Bundestagsabgeordneter Dr. Gebhart und Landtagsabgeordnete Christine Schneider befanden, flotte Blasmusik.

„Wir sind eine weltoffene Stadt, die gerne feiert“, sagte OB Schlimmer und bedankte sich bei der Arzheimerin Linda, die eine „phantastische Repräsentantin“ gewesen sei und gerne noch etwas länger das Amt wahrgenommen hätte. Linda erzählte aus ihrem ereignisreichen Jahr als Landauer Weinprinzessin, bei dem sie auch so manchen Biertrinker vom Weingenuss überzeugen konnte.

Gratulation kam auch von den beiden Ortsvorstehern, Klaus Kissel aus Arzheim und Petra Bechtold aus Dammheim.

Zum Federweißenfest werden traditionell die Gewinner der Nußdorfer „Nacht der offenen Keller“ gezogen. Linda Klein zog den dritten Platz (Corinna Böhnig aus Fronhofen), Anna Fath die Zweitplazierte Silke Braun aus Silz und die Pfälzische Weinkönigin gab den ersten Platz bekannt, den Andreas Wagner aus Saarbrücken erhalten hat. Dass ausgerechnet ein Saarländer hier die Nase vorn hatte, sorgte natürlich auch wieder für entsprechend gute Stimmung.

Ein weiterer Höhepunkt, der Fassanstich wurde vom OB und der neuen Weinprinzessin vorgenommen, die dann auch die ersten Freischoppen Federweißer an die durstigen Zuschauer verteilten. (desa)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin