Montag, 27. Juni 2022

Fachausschüsse des Bezirkstags Pfalz haben ihre Arbeit aufgenommen: Ausschussvorsitzende gewählt

14. Oktober 2014 | Kategorie: Leute-Regional, Politik regional

Bernhard Kukatzki, Manfred Geis, Rainer Strunk, Theo Wieder, Walter Altvater und Wolfgang Lutz (von oben links beginnend).Fotocollage: red 

Kaiserslautern. Die sechs Fachausschüsse sowie ein Beirat des Bezirkstags Pfalz haben sich konstituiert, die meist bestehen aus 17 Mitgliedern.

Per Gesetz hat der Bezirkstagsvorsitzende Theo Wieder (CDU) den Vorsitz im Bezirksausschuss inne; seine Stellvertreter sind Dr. Klaus Weichel (SPD) und Manfred Schwarz (CDU).

Der gesetzlich vorgeschriebene Bezirksausschuss hat weitreichendere Kompetenzen als die anderen Ausschüsse. So entscheidet er beispielsweise bei der Vergabe von größeren Aufträgen von mehr als 50.000 Euro und muss in wichtigen Personalfragen zustimmen. Darüber hinaus ist er zuständig für pfälzische Strukturfragen, insbesondere im Bereich der Energie.

Die Abgeordneten des Ausschusses für Kunst, Kultur, pfälzische Geschichte und Volkskunde haben sich für Manfred Geis (SPD) als ihren Vorsitzenden und Brigitte Hayn (CDU) als seine Stellvertreterin ausgesprochen.

Der Ausschuss kümmert sich um alle kulturellen Einrichtungen des Bezirksverbands Pfalz, insbesondere um das Pfalztheater, das Museum Pfalzgalerie, das Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde und die Pfalzbibliothek in Kaiserslautern.

Der Werkausschuss LUFA/Ausschuss für Landwirtschaft, Forst und Umwelt, dem auch sechs beratende Beschäftigtenvertreter angehören, ist zuständig für die Landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalt (LUFA) sowie die BOLAP GmbH (Gesellschaft für Bodenberatung, Laboruntersuchung und Qualitätsprüfung) in Speyer, die Lehr- und Versuchsanstalt für Viehhaltung Hofgut Neumühle bei Münchweiler an der Alsenz und den Tabakbausachverständigen für die Pfalz mit Sitz in Speyer.

Zum Vorsitzenden wurde Wolfgang Lutz (CDU) und zu seiner Stellvertreterin Ingeborg Sabin (SPD) gewählt. Der Ausschuss für den Naturpark Pfälzerwald, der sich aus 22 Mitgliedern zusammensetzt, bearbeitet die unterschiedlichsten Belange des deutschen Teils des grenzüberschreitenden Biosphärenreservats mit Geschäftsstelle in Lambrecht und hat Theo Wieder mit dem Vorsitz betraut; Stellvertreter wurde Dr. Klaus Weichel.

Den Vorsitz im Ausschuss für Schule und Weiterbildung übernahm Rainer Strunk (SPD), zur Stellvertreterin wurde Monika Kabs (CDU) gewählt. Der Ausschuss berät die Angelegenheiten der Meisterschule für Handwerker in Kaiserslautern, des Pfalzinstituts für Hören und Kommunikation in Frankenthal und der Pfalzakademie in Lambrecht.

Der gesetzlich vorgeschriebene Rechnungsprüfungsausschuss überwacht die wirtschaftliche und ordnungsgemäße Haushaltsführung des Bezirksverbands Pfalz mit seinen Einrichtungen; Vorsitzender wurde Walter Altvater (Grüne) und sein Stellvertreter Manfred Petry (FWG).

Der achtköpfige Beirat für Gedenkarbeit mit beratender Funktion entwickelt die Gedenkarbeit des Bezirksverbands Pfalz weiter; den Vorsitz übernahm Bernhard Kukatzki (SPD), sein Stellvertreter wurde Marcus Klein (CDU). (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen