Sonntag, 20. Oktober 2019

Erstes Treffen im Weißen Haus: Trump zollt Obama „Respekt“

10. November 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten
Donald Trump und sein Vorgänger im Amt, Barak Obama hatten ein gutes erstes Gespräch. Foto: dts nachrichtenagentur

Donald Trump und sein Vorgänger im Amt, Barak Obama hatten ein gutes erstes Gespräch.
Foto: dts nachrichtenagentur

Washington- US-Präsident Obama hat seinen Nachfolger Donald Trump am Donnerstagvormittag (Ortszeit) im Weißen Haus in Washington empfangen.

Während die Begrüßung unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand, gab es am Ende einen gemeinsamen Fototermin.

Nach Angaben Obamas ging es in dem Gespräch um eine Reihe von innen- und außenpolitische Themen und er hoffe, dass Trump eine erfolgreiche Präsidentschaft habe. Trump zollte entgegen seiner Aussagen im Wahlkampf seinem Vorgänger Obama Respekt.

Er habe ihn nie zuvor getroffen und das Gespräch, welches für 10 bis 15 Minuten angesetzt worden sei, habe 1,5 Stunden gedauert und hätte noch länger andauern können, so Trump.

Bis zur offiziellen Amtsübergabe am 20. Januar 2017 werden voraussichtlich weitere Treffen folgen. (dts Nachrichtenagentur) 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin