Donnerstag, 17. Oktober 2019

Erster Jungstorch in Bornheim geschlüpft: Beobachtungen bitte melden!

23. April 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Die Nestkamera bringt es an den Tag und in die Medien: Der erste Jungstorch ist in Bornheim geschlüpft. Foto: red

 

Bornheim. Die Leiterin des Storchenzentrums Bornheim, Christiane Hilsendegen und der 2. Vorsitzende  der Aktion PfalzStorch e.V.. Norbert Arend berichten:

„Heute Morgen vor 10 Uhr schlüpfte das erste Junge, von dem wir wissen, am Nest am Sportplatz in Bornheim.
An allen anderen Nestern dürfen wir gespannt sein, was die Kälteperiode für Verschiebungen bringt.
Aber alle, die in der Nähe eines Storchennestes wohnen, können mithelfen, den Zeitpunkt des Schlüpfens näher einzugrenzen.

Bitte beobachten Sie an Ihren Nestern vor Ort, ob der ankommende Altvogel Nahrung in die Nestmitte auswürgt, eine Weile wartet, um dann die Reste vom Nestboden aufzupicken und dann mit dem typischen ruckhaften Anheben des Kopfes den Schluckvorgang unterstützt. Am besten Sie schicken uns eine Mail, wann Sie diese Beobachtung zum ersten Mal an „Ihrem“ Nest gemacht haben.

Nicht zu verwechseln ist dieses Picken auf dem Nestboden mit dem Eierwenden oder dem Auflockern des Nestbodens.
Derzeit lohnt sich ein Besuch in Bornheim ganz besonders, wo noch ein weiteres Storchennest an der Storchenscheune entstanden ist und überall Storchengeklapper die Luft erfüllt.

Direkt aus einem Fenster des Storchenzentrums lässt sich auch ein Brutpaar sehr gut beobachten.
Gleichzeitig sind im Storchenzentrum derzeit zwei Ausstellungen zu sehen. Neben der Dauerausstellung zum Leben des Weißstorches wurde die Wanderausstellung zum Naturschutzgroßprojekt Bienwald durch 9 Aktiv-Stationen erweitert.“ (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin