Mittwoch, 23. Oktober 2019

Deutscher in der Türkei zu langer Haftstrafe verurteilt

26. Oktober 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten
Türkische Fahne

Foto: dts Nachrichtenagentur

Sirnak  – In der Türkei ist ein Deutscher zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden.

Der aus Gießen stammende Patrick K. soll sechs Jahre und drei Monate ins Gefängnis, weil er angeblich Mitglied einer Terrororganisation sei, so das am Freitag bekannt gewordene Urteil eines Gerichts in Sirnak.

Für das Betreten eines militärischen Sperrgebiets sollen noch ein Jahr und acht Monate hinzukommen – allerdings auf Bewährung.

K. war am 14. März im Grenzgebiet der Türkei zu Syrien festgenommen worden. Die Behörden werfen ihm vor, der bewaffneten kurdischen Miliz YPG anzugehören. Angeblich wurden entsprechende Fotoaufnahmen im Gepäck des jungen Mannes gefunden.

Die Familie des 29-Jährigen sagte, er sei in der Gegend zum Wandern unterwegs gewesen. Sein Anwalt will das Urteil anfechten. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin