Freitag, 28. Februar 2020

Der jüngste Aufschwung beim 1. FC Kaiserslautern

8. Januar 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Freizeit & Hobby, Panorama

Die FCK-Fans sind für ihre Begeisterungsfähigkeit berühmt.
Foto: Pfalz-Express

Kaiserslautern – Nach vielen durchwachsenen Leistungen und zunehmender Kritik an den Verantwortlichen konnte der 1. FC Kaiserslautern in den vergangenen einen klaren Aufwärtstrend verzeichnen und eine neue Euphorie am Betzenberg entfachen.

Den Gründen für den Aufschwung der Roten Teufel gilt es daher ganz genau auf den Grund zu gehen. Der Start von Kaiserslautern Trainer Boris Schommers verlief zunächst sehr holprig und nicht viele Experten sagten dem neuen Coach nur eine kurze Amtszeit voraus. Nachdem auch die Erfolge in den ersten Wochen zunächst ausgeblieben waren, konnte Schommers die Mannschaft nach und nach stabilisieren, so dass auch die ersten Siege nicht mehr lange auf sich warten ließen.

Dabei setzte Boris Schommers auf eine radikale Maßnahme und strich mit Kapitän Christoph Hemlein, Janek Sternberg und Antonio Jonijc gleich vier Spieler aus dem Kader der Lauterer, was zunächst für großes Unverständnis sorgte. Der Trainer wollte durch diesen Schritt allerdings ein klares Zeichen setzen und der Mannschaft eine ganz neue Struktur verleihen, um eine Aufbruchstimmung zu entfachen.

Schommers sollte für diesen mutigen Schritt direkt im ersten Spiel mit einem überzeugenden Sieg für den 1.FC Kaiserslautern belohnt werden. Doch dieser Erfolg sollte für die Roten Teufel keine Eintagsfliege bleiben. Auch die nächsten Spiele konnten die Lauterer allesamt gewinnen, sodass bis kurz vor Weihnachten sogar fünf Siege in Folge und ein großer Sprung in der Tabelle verzeichnet werden konnten.

Dieser positive Lauf der Mannschaft entfachte auch neues Feuer bei den Fans des 1.FC Kaiserslautern. Die Anhänger der Roten Teufel fühlten sich wieder in bessere Zeiten zurückversetzt und konnten sogar die nach wie vor angespannte finanzielle Situation des Vereins nach hinten schieben.

Auch die internen Streitigkeiten zwischen den Verantwortlichen im Aufsichtsrat konnten diese Euphorie nicht bremsen. Die Fans machen sich viel mehr Gedanken darüber, ob ein Aufstiegsplatz in der dritten Fußball Bundesliga am Ende der aktuellen Saison noch erreicht werden kann.

Auf die Spiele des 1.FC Kaiserslautern und aller anderer Mannschaften aus der Liga können Sportwetten Fans ihre Tipps abgeben. Wer sich mit dem Thema Sportwetten und den verschiedenen Online Wettanbietern auseinandersetzen möchte, sollte das kostenlose Angebot auf https://www.wettenerfahrungen.com/ nutzen. Hier gibt es viele wichtige Tipps und Tricks rund um das Thema Online Wetten.

Euphorie und die Sehnsucht nach besseren Zeiten am Betzenberg

Die neue Euphorie unter den Anhängern des 1.FC Kaiserslautern kommt nicht von ungefähr. Eine vergleichbare Siegesserie konnten die Roten Teufel vom Betzenberg zuletzte vor vielen Jahren verzeichnen, als der Verein noch in der zweiten Fußball Bundesliga spielte.

Zu dieser Zeit gewannen die Lauterer sogar sechs Ligaspiele in Folge und stiegen am Ende der Saison sogar in die Fußball Bundesliga auf. Einen ähnlichen Verlauf wünschen sich die Fans nach viele tristen Jahren und dem Niedergang in die dritte Liga nun mehr als jemals zuvor. DIesem großen Traditionsclub gönnen nach wie vor auch viele neutrale Anhänger eine Rückkehr in eine höhere Liga.

Nach den personellen Maßnahmen von Trainer Boris Schommers scheint nun auch die Mannschaft des 1.FC Kaiserslautern nun endlich wieder gefestigt und präsentiert sich mit einem ganz neuen Gesicht. Es wird wieder erfrischender Angriffsfußball gespielt und auch kleinere Rückschläge können das zuvor sehr wacklige Gebilde nicht mehr so leicht aus der Bahn bringen.

Besonders positiv bleibt hierbei das Auswärtsspiel gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern München in Erinnerung. Das Team von Coach Schommers zeigte einen riesigen Einsatzwillen und konnte durch eine starke kämpferische Leistung die drei Punkte aus der Bayrischen Landeshauptstadt mit in die Pfalz nehmen.

In der aktuellen Situation sind auch die Aufstiegsplätze für eine Rückkehr in die zweite Bundesliga für den 1.FC Kaiserslautern wieder in greifbarer Nähe. Wenn die Pfälzer an die Leistungen und besonders an die Punkteausbeute der letzten Wochen auch im neuen Jahr anknüpfen kann, ist eine Rückkehr in die zweite Bundesliga durchaus realistisch. Daher dürfen alle Zuschauer auch im Jahr 2020 wieder gespannt auf den Betzenberg blicken.

Das ist Boris Schommers

Boris Schommers gilt definitiv als Vater der jüngsten Erfolge beim 1.FC Kaiserslautern. Der Trainer konnte durch einige mutige Entscheidungen das Gesicht der Mannschaft verändern und dem Team wieder neues Leben einhauchen.

Der 40-jährige Boris Schommers wurde in Leverkusen geboren und begann seine Karriere als Trainer allerdings beim 1.FC Köln. Dort trainierte er sowohl die U17 als auch die U19 der Geißböcke. Danach arbeitete er zunächst als Co-trainer beim 1.FC Nürnberg. Anschließend arbeitete Boris Schommers bis zum 30.06.19 als Interimstrainer weiter bei den Franken.

Zum 19.09.19 übernahm er dann in der Spielzeit 2019/2020 den Posten des Cheftrainers beim 1.FC Kaiserslautern, nachdem der vorherige Trainer Sascha Hildmann, von seinen Aufgaben entbunden worden war.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin