Mittwoch, 23. Oktober 2019

Chemie-Nobelpreis geht an Batterieforscher Goodenough, Whittingham und Yoshino

9. Oktober 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Wissenschaft

Bekanntgabe Chemie-Nobelpreis am 09.10.2019.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Stockholm  – Der Nobelpreis für Chemie geht in diesem Jahr an den US-Materialwissenschaftler John Goodenough, den britischen Chemiker Stanley Whittingham und den japanischen Ingenieur Akira Yoshino.

Das teilte die Königlich Schwedische Akademie der Wissenschaften am Mittwoch in Stockholm mit. Sie wurden für die Entwicklung von Lithium-Ionen-Akkus ausgewählt.

Die leichten und wiederaufladbaren Batterien werden unter anderem in Mobiltelefonen oder Elektro-Fahrzeugen verwendet. Sie können große Mengen Solar- und Windenergie speichern und machen so eine Welt frei von fossilen Kraftstoffen möglich, so die Begründung.

Goodenough ist die älteste Person, die jemals für einen Nobelpreis ausgewählt wurde. (dts Nachrichtenagentur/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin