Freitag, 07. August 2020

Bundeswehrstandorte in der Südpfalz können weiter mit Bundesgeldern rechnen

13. September 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Politik regional, Regional

Foto: Pfalz-Express

Südpfalz – Der Bund investiert auch in den kommenden Jahren in die beiden Bundeswehrstandorte der Südpfalz.

Das teilte der südpfälzische CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Gebhart am Freitag mit. Das Bundesverteidigungsministerium nannte Gebhart konkrete Zahlen.

Für die nächsten Jahre sind beim Elektronikzentrum der Bundeswehr in Bad Bergzabern für die Fortführung begonnener und geplanter Infrastrukturvorhaben rund 16 Mio. Euro vorgesehen, davon bis zum Jahr 2023 mehr als 10 Mio. Euro.

Bei der Südpfalz-Kaserne in Germersheim sind bis 2023 Infrastrukturmaßnahmen für fast 28 Mio. Euro geplant, darüber hinaus weitere Baumaßnahmen für rund 36 Mio. Euro.

Gebhart: „Unsere Soldatinnen und Soldaten sowie die Zivilbeschäftigten an den südpfälzischen Bundeswehrstandorten sind für ihre wichtigen Aufgaben auf eine solide Ausstattung und vernünftige Räumlichkeiten angewiesen. Daher ist es gut, dass wir im Bundeshaushalt entsprechend Geld zur Verfügung stellen. Genau so wichtig ist jedoch, dass die Maßnahmen zügig umgesetzt werden.“

Elektronikzentrum der Bundeswehr in Bad Bergzabern.
Foto: Pfalz-express/Licht

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin