Sonntag, 28. Februar 2021

Bundestag beschließt Verlängerung mehrerer Bundeswehreinsätze

12. Dezember 2017 | Kategorie: Nachrichten, Politik
Foto: dts Nachrichtenagentur

Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Der Bundestag hat am Dienstag die Verlängerung von fünf Auslandseinsätzen der Bundeswehr beschlossen.

Die Einsätze wurden zunächst nur um drei Monate verlängert, weil die nächste Bundesregierung über die künftige Ausgestaltung der Missionen entscheiden soll.

Konkret ging es am Dienstag um die Bundeswehreinsätze im Mittelmeer (Sea Guardian), im Irak, in Afghanistan, in Mali (MINUSMA) und gegen die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS). Union, SPD und FDP stimmten allen Mandatsverlängerungen mehrheitlich zu, die AfD nur für die Verlängerung der Anti-Terror-Mission im Mittelmeer.

Am Mittwoch soll das Parlament außerdem noch die Verlängerung der Einsätze in Darfur (UNAMID) und im Südsudan (UNMISS) beschließen. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

9 Kommentare auf "Bundestag beschließt Verlängerung mehrerer Bundeswehreinsätze"

  1. Seller sagt:

    AfD-Brandner: Diätenerhöhung zeigt anstößige Selbstbedienungsmentalität der Altparteien

    Wir von der AfD lehnen das wie schon in den Landtagen auch im Bundestag ab. Wir werden demnächst einen Gesetzentwurf einbringen, der sicherstellt, dass zukünftig jede Erhöhung der Abgeordnetenbezüge transparent und vor den Augen des Volkes nach öffentlicher Debatte beschlossen werden muss. Die Zeiten, in denen sich die Abgeordneten im Bundestag im Alleingang und ohne Rechtfertigung die Diäten erhöhen, müssen ein für alle Mal vorbei sein“, so Brandner abschließend.

    • Chris sagt:

      Und wenn sie Diäten nicht erhöht werden dann hat das welche Auswirkungen auf die bundeswehreinsätze?
      Oder gerät Zwerrfel nicht nur mit den Namen durcheinander sondern auch mit den Artikeln?

  2. Tobi sagt:

    Den IS bekämpfen, natürlich ist die AfD dagegen. Ohne den IS würde die AfD bei 2 Prozent rumdümpeln.

  3. Landauermensch sagt:

    Ungeheuerlich, dass Deutschland die illegalen Nato-Kriege unterstützt.
    Von Ramstein werden Mord-Drohnen in die ganze Welt entsendet und die Deutschen nehmen das hin. Wo bleibt der Pfälzer-Protest?? Wo bleibt der Aufschrei der Gutmenschen und den sogenannten Anständigen?

    Willy Wimmer (CDU):
    „Es gilt der alte Satz, nach dem jemand die Suppe auslöffeln soll, die er oder sie sich eingebrockt hat. Das bedeutet allerdings für das deutsche Volk, für die Entscheidungen der deutschen Bundeskanzlerin einstehen zu müssen. Wir haben es ‚an der Backe‘, dass unsere gesamte Rechtsordnung über den Haufen geschmissen worden ist.“
    Vortrag: Willy Wimmer am 22. Juli 2017 https://www.youtube.com/watch?v=-85gxAomTCc

    Dr. Daniele Ganser (Historiker und Friedensforscher) über die illegalen NATO-Kriege:
    „Energie, Terror, Medien und Syrien 2017 NEU“
    Illegale Kriege: Wie die NATO-Länder die UNO sabotieren von Daniele Ganser
    Vortrag Ganser: https://www.youtube.com/watch?v=doWI3kOAozU

    • tobi sagt:

      Dr. Daniele Ganser (Historiker und Friedensforscher) naja..eher Historiker und Publizist.
      Aber was solls, der Ganser selbst biegt sich ja anscheinend die Realität zur Not auch so hin wie Ers grad braucht…

      „Diese Hauptthese Gansers weisen Politikwissenschaftler und Historiker als unzutreffend zurück. Sie stellen spekulative und verschwörungstheoretische Tendenzen des Buchs fest. Ganser wähle seine Quellen (überwiegend Printmedien) unkritisch aus und verfälsche sie teilweise.“

      Immer wieder Lustig, wen man alles so nicht kennt…

      „Nach Kritik an der Wahl des Veranstalters distanzierte sich Ganser von der Holocaustleugnung und von Sasek: Er habe diesen zuvor nicht gekannt“

  4. Johannes Zwerrfel sagt:

    Ich sage unsere Bundeswehr wurde zur Landesverteidigung gegründet und dies sollte sie auch bleiben.
    Deutschland wird eben nicht im Hindukusch verteidigt.

    Es kann und dürfte nicht sein, dass unsere Soldaten ihr Leben riskieren und gleichzeitig Fahnenflüchtige von Armeen anderen Staaten bei uns Asyl bekommen.

Directory powered by Business Directory Plugin