Samstag, 24. Februar 2024

Bürgermeisterwahl in Bad Dürkheim: Fragen an Natalie Bauernschmitt (CDU) und Christoph Glogger (SPD)

20. Juni 2023 | Kategorie: Allgemein, Kreis Bad Dürkheim, Politik regional, Regional, Regional

In Bad Dürkheim wird gewählt.
Archivfoto: Pfalz-Express/Ahme

Bad Dürkheim – Am Sonntag, 25. Juni 2023 haben die Bad Dürkheimer die Wahl: Wer soll die nächsten sechs Jahre die Geschicke der Stadt leiten?

Als Bürgermeisterkandidaten für die Stadt Bad Dürkheim bewerben sich: Natalie Bauernschmitt (CDU) und Christoph Glogger (SPD). (Vorstellung alphabetisch)

Die Amtszeit von Bürgermeister Christoph Glogger (SPD) endet am 31. Dezember 2023.  Ob es am Sonntag zu einer Stichwahl zwischen den beiden Kandidaten kommen wird, hängt von der Wahlbeteiligung und dem Stimmenverhältnis ab. Eine mögliche Stichwahl wäre am 9. Juli 2023.

Der Pfalz-Express stellt die beiden Kandidaten für das Bürgermeisteramt in Bad Dürkheim vor.

Mit der Überschrift „Pfalz-Express fragt – Bürgermeisterkandidaten antworten“ haben wir den Kandidaten dieselben sechs Fragen gestellt. Sie sollen einen kleinen Überblick über die politischen Absichten der jeweiligen Bewerber geben.

Natalie Bauernschmitt (CDU)

Natalie Bauernschmitt
Quelle: red

1) Warum möchten Sie Bürgermeisterin werden, was bewegt Sie zur Kandidatur?

Die Verantwortung ganz an der Spitze einer Verwaltung zu stehen, Entscheidungen zu treffen und dann auch umsetzen: Das hat mich gereizt. Seit meiner Kindheit kenne ich Bad Dürkheim.

Seit vielen Jahren ist meine Tante Beschickerin auf dem Wurstmarkt und gerne habe ich sie in der Vergangenheit an ihrem Stand unterstützt. Im vergangenen Jahr habe ich mich noch einmal ganz neu in unsere Kurstadt verliebt. Hier lässt es sich wunderbar leben. Und das möchte ich gerne mit meiner Familie als Bürgermeisterin.

2) Beschreiben Sie einem Fremden die Stadt Bad Dürkheim mit maximal zwei Sätzen…Was hat Bad Dürkheim, was andere Städte nicht haben?

Touristen kennen natürlich den Wurstmarkt, das Salinarium, die neue Therme und den Kurpark, den ich unglaublich schön finde. Daneben haben wir hier eine starke Gemeinschaft mit viel Ehrenamt gerade in den Vereinen und in den Ortsteilen – das macht das Leben in Bad Dürkheim aus.

3) Wenn ich Bürgermeisterin  bin, werde ich als erstes…?

Das Bürgerbüro wieder auch ohne Termin öffnen. Terminbuchungen helfen bei der Organisation, die Bürgerinnen und Bürger sollen trotzdem auch spontan ins Rathaus kommen können.

4) Die nächsten drei Projekte sind…?

Ich möchte die Spielplätze zügig umgestalten. Es ist gut, ein Spielplatz-Konzept zu haben. Kinder und Jugendliche wollen aber auch Ergebnisse sehen. Ich möchte den Ortsteilen ein eigenes Budget geben und die Vereinsförderung erhöhen. Und daneben ist es mir wichtig, so schnell wie möglich nach Bad Dürkheim zu ziehen. Ich will ansprechbar sein.

5) Stichwort Finanzen: Wie wollen Sie die Stadt finanziell voranbringen?

Bad Dürkheim ging es bisher finanziell immer sehr gut. Deshalb konnten viele Projekte angeschoben werden. Für die Zukunft ist es wichtig, Kosten bei Projekten wie der Therme realistisch zu planen und zu kommunizieren. Zukunftsinvestitionen wie die Brunnenhalle sind absolut wichtig, dürfen aber nicht die finanzielle Leistungsfähigkeit der Stadt überfordern. Konkret: Wir dürfen nur machen, was wir uns auch leisten können.

6) Worin sehen Sie Ihre Stärke, was ist Ihre Schwäche?

Durch meine umfangreiche Erfahrung in der Verwaltung weiß ich, wie gute Entscheidungen getroffen werden. Ich habe den Beruf von der Pike auf gelernt, nehme Leitungsaufgaben wahr und kenne auch die politische Arbeit sehr gut.

Zur Person

Mein Name ist Natalie Bauernschmitt. Ich bin 33 Jahre alt, verheiratet und unser Sohn Alois ist jetzt vier Jahre alt.

Meine berufliche Erfahrung:

Geschäftsführerin des Stadtrates Mainz
Studium der Allgemeinen Verwaltung, Abschluss „Master of Public Management“
Stationen in der Stadtverwaltung Mainz: Mitarbeiterin Abt. Kindertagesstätten, Ausbildungsleiterin, Leiterin kommunaler Sitzungsdienst

Mein ehrenamtlicher Einsatz:

Ehrenamtliche Beigeordnete der Stadt Alzey, zuständig u. a. für Ordnungsamt, Feuerwehr, Sport und Vereine
Landes- und Bundes-Beamtenausschuss der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di

In meiner Freizeit steht meine Familie für mich an erster Stelle. Gerne verbringe ich Zeit mit meinem Sohn Alois beim Malen oder beim Toben auf Spielplätzen.

Hier wird es nie langweilig und das gefällt mir! Darüber hinaus schwimme ich leidenschaftlich gerne, mag wandern und verbringe auch gerne einen gemütlichen Abend mit einer Serie oder bei einem Spieleabend in gesellschaftlicher Runde.

Mehr unter: https://www.natalie-bauernschmitt.de/

Christoph Glogger (SPD)

Christoph Glogger
Quelle: red

1) Warum möchten Sie Bürgermeister bleiben, was bewegt Sie zur Kandidatur?

Die Aufgabe hat mir in den letzten acht Jahren sehr viel Freude bereitet, Bad Dürkheim hat sich gut entwickelt und wir haben viele Zukunftsthemen angepackt. Mit diesem Schwung, meiner politischen Erfahrung und dem nötigen Weitblick stelle ich mich gerne weiter für unsere schöne Stadt zur Verfügung und gestalte gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern die nächsten acht Jahre.

2) Beschreiben Sie einem Fremden die Stadt Bad Dürkheim mit maximal zwei Sätzen…Was hat Bad Dürkheim, was andere Städte nicht haben?

Bad Dürkheim ist eine sehr lebendige und herzliche Stadt inmitten von Weinbergen und am Rande des Pfälzer Waldes. Wir haben eine lange Tradition als Kurstadt, pflegen unsere Traditionen wie den Wurstmarkt und stellen uns gleichzeitig den großen Fragen der Zukunft wie nachhaltiger Tourismus, Digitalisierung und Klimaneutralität.

 3) Wenn ich Bürgermeister bleibe, werde ich als erstes…?

…mich bei den Dürkheimerinnen und Dürkheimern für das große Vertrauen bedanken und dann die Ärmel hochkrempeln und an den Zukunftsthemen dranbleiben, aktuell die Diskussion um die Wärmewende und die Tiefengeothermie, die Ausschreibung für die Brunnenhalle, die Investitionen in den Kitas und Schulen für die Ganztagsbetreuung und vieles mehr.

 4) Die nächsten drei Projekte sind…?

…die Sanierung der städtischen Wohnungen an den Drei Mühen und im Triftweg, die nötige Brandschutztreppe für unser Jugendzentrum JuKiB (Jugendzentrum) und die Ausschreibung für den neuen Supermarkt im Frohnhof.

5) Stichwort Finanzen: Wie wollen Sie die Stadt finanziell voranbringen?

Wir haben seit Jahren einen ausgeglichenen Haushalt, auch in den Krisenjahren, daran werde ich festhalten. Und wir legen Wert auf eine breite Wirtschaftsförderung, denn die wirtschaftliche Entwicklung ist eine wichtige Grundlage für unsere zukünftige Finanzierung. Dazu gehört das Konzept für nachhaltigen Tourismus, das wir gerade entwickeln und die Erweiterung des Gewerbegebietes, die aktuell umgesetzt wird.

6) Worin sehen Sie Ihre Stärke, was ist Ihre Schwäche?

Meine Stärken: Ich habe viel politische Erfahrung und die Fähigkeit, auch bei kontroversen Themen tragfähige Lösungen mit allen Beteiligten zu erarbeiten. Ich bin sehr zielorientiert und pflege einen modernen dialogischen Führungsstil.

Meine Schwäche: ich bin eher ungeduldig und manchmal zu ehrlich.

Zur Person

Christoph Glogger, Jahrgang 1969, verheiratet, zwei Kinder. Diplomierter Medienwissenschaftler, Eventmanager und Kommunikationstrainer, seit 2016 Bürgermeister der Stadt Bad Dürkheim.

Seit 1998 Mitglied in der SPD, Mitglied des Kreistages, Vorsitzender des SPD-Unterbezirks NW-DÜW. CG liebt das Wandern in der Natur, singt und musiziert gerne mit Familie und Freunden, schätzt fröhliche Menschen und ein gutes Glas Wein.

Mehr unter: https://christoph-glogger.de/

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen