Mittwoch, 20. November 2019

Bürgermeistertag im Luftwaffenausbildungsbataillon in der Südpfalz-Kaserne

„Verankerung der Streitkräfte in die Gesellschaft gestärkt“

25. Juni 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Die Bürgermeister und Partner des Bataillons mit Oberstleutnant Martin Hess (2.v.li,vo.).
Fotos: Wiedemann

Germersheim – Das Luftwaffenausbildungsbataillon in der Südpfalz-Kaserne hat einen guten Draht zur Bevölkerung – und umgekehrt. Aber auch die Bürgermeister der Partnergemeinden sind gern in der Kaserne gesehen.

Beim diesjährigen Bürgermeistertag wurde die Gelegenheit zum offenen Dialog zwischen den Patengemeinden, der zivilen Wirtschaft und dem Luftwaffenausbildungsbataillon wieder intensiv genutzt.

Man sprach mit den Angehörigen des Luftwaffenausbildungsbataillons und bei der Besichtigung der Ausbildungsstätten bekamen die Teilnehmer einen Einblick in die umfassende Ausbildung, die in Germersheim durchgeführt wird. Neben der Grundausbildung in der Luftwaffe konnten sich die Gäste auch über die aktuelle einsatzvorbereitende Ausbildung informieren.

Der Kommandeur des Bataillons, Oberstleutnant Martin Hess, bedankte sich bei der Begrüßung für die gute Zusammenarbeit zwischen den Patengemeinden und den jeweiligen Kompanien. Ein besonderer Dank ging auch an den Ausbildungsleiter der Pfalz-Flugzeugwerke AERO AG, Bernd Dreyer, für die „stets ausgezeichnete Ausbildung der Soldaten zum Fluggerätmechaniker.“

Selbst Hand angelegt

Neben der Besichtigung durften die Gäste bei einer Beobachtungsübung auch selbst Hand anlegen. Mit dem Doppelfernrohr galt es, nach einer bestimmten Formel verschiedene Gegenstände zu erkennen und dabei auch die Entfernung zu ermitteln. Im Dunkelgang durften die Teilnehmer mit dem Nachtsehgerät einen kleinen Parcours überwinden und konnten sich dabei ein Bild von der Leistungsfähigkeit des Geräts machen.

Bei der Waffeneinweisung wurde von einem ausgebildeten Scharfschützen das entsprechende Gewehr mit Zubehör erklärt und vorgestellt.

Blick hinter die Kulissen bei den Pfalz-Flugzeugwerken

Nach dem Mittagessen fand die Besichtigung der Pfalz-Flugzeugwerke in Speyer statt. Der Ausbildungsleiter gab mit seinen zwei Handwerksmeistern einen Einblick in das Werk. Sie erklärten die Ausbildung der Soldaten zum Fluggerätmechaniker. Auch ein Blick hinter die Kulissen wurde gewährt, die Teilnehmer erfuhren dabei viel Interessantes über den modernen Flugzeugbau.

„Gute Gespräche mit offenem Dialog“

Zum Abschluss des Tages fuhr die Gruppe in die Pfälzer Weinberge, um dort ein wenig über den Weinanbau in der Pfalz zu erfahren. Neben der Verköstigung verschiedener Weine aus der Region und Pfälzer Spießbraten ging der Weg über das Kelterhaus in die Weinstube. Dort überreichte der Hess noch eine kleine Erinnerungsgabe an die Teilnehmer und bedankte sich für einen „wunderschönen Tag mit sehr guten Gesprächen.“ (fw/red)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin