Samstag, 19. Juni 2021

Brückengegner machen mobil: Info-Tag zur zweiten Rheinbrücke am 8. November

4. November 2015 | Kategorie: Kreis Germersheim, Nordbaden
Stau auf der Rheinbrücke bei Maxau. Foto: pfalz-express.de

Stau auf der Rheinbrücke bei Maxau.
Foto: pfalz-express.de

Knielingen – Am Sonntag, 8. November, organisiert das Bündnis gegen eine zweite Straßenbrücke über den Rhein einen Info-Tag. Und zwar dort, wo die Zufahrt zur geplanten Brücke die Knielinger Rhein- und Albaue durchschneiden würde.

Ab 11 Uhr erwarten Besucher der zentrale Info-Stand an der Alb südlich der Raffinerie, Naturführungen und ein Kinderprogramm.
Als Besonderheit wird das Bündnis den Straßendamm in Höhe und Breite in der Landschaft darstellen: Bis zu 15 Meter hoch und bis zu 65 Meter breit. Nach der aktuellen Planung soll diese Trasse den gesamten Verkehr von der neuen Brücke auf die Südtangente bringen.

Mit allen Anschlüssen verbrauche sie auf badischer Seite Wald und landwirtschaftliche Fläche in einer Größe von ungefähr 30 Fußballfeldern, so das Bündnis.

In Rheinland-Pfalz seien die Flächen für die derzeit geplante Trasse noch weit größer.

„Wir wollen diese Tatsachen sprechen lassen – ohne Propaganda, anders als jüngst bei Aktionen der Brückenbefürworter aus der Pfalz“, macht das Bündnis deutlich.

Mitzeichnende Bündnispartner:
ADFC, Kreisverband Karlsruhe
BI Bienwald
BUND Regionalverband Mittlerer Oberrhein
Bürgeraktion Umweltschutz Zentrales Oberrheingebiet (BUZO)
Bürgerverein Knielingen
Bürgerverein Neureut-Heide
Bürgerverein Nordstadt
Hardtwaldfreunde Karlsruhe
Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg – Arbeitskreis Karlsruhe (LNV)
NABU Gruppe Karlsruhe sowie Kreisverband Karlsruhe
POLLICHIA
Verkehrsclub Deutschland Kreisverband Karlsruhe (VCD) / Landesverband Rheinland-Pfalz
u.a.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin