Freitag, 19. August 2022

Branchenblitz und Co: Auch Home-Office-Unternehmen müssen bekannt gemacht werden

12. April 2021 | Kategorie: Ausbildung & Beruf, Computer & Internet, Dienstleistungen, Ratgeber

Bild von Niklas Patzig auf Pixabay

Immer mehr Menschen tauschen das Büro gegen ein Home-Office ein. Obwohl das Arbeiten von Zuhause lange umstritten war, ist spätestens seit der Covid-19 Pandemie klar, dass das Homeoffice aus dem modernen Leben nicht mehr wegzudenken ist.

Wer nicht regelmäßig ins Büro muss, gewinnt mehr Flexibilität. Das gilt sowohl was die Zeiteinteilung angeht als auch den Wohnort. Finanziell verursacht das Home-Office ebenfalls keinerlei Einbußen – vorausgesetzt wir setzen auf den richtigen Job. Welche Jobs am besten für die Arbeit im Homeoffice geeignet sind, stellen wir heute vor.

IT-Jobs 

Die Technologiebranche boomt und gilt als der Markt der Zukunft. Spätestens im Zuge der vierten industriellen Revolution entwickeln sich IT-Berufe zu den wichtigsten Berufen für den Markt der Zukunft. Besonders praktisch: Auch was die Arbeitsweise angeht, sind IT-Berufe moderner als viele andere Jobs. Home-Office ist für die meisten ITler die Regel und nicht die Ausnahme. Die Bezahlung für Fachleute ist überdurchschnittlich. Benötigt werden ein Laptop, eine funktionierende Internetverbindung und Fachwissen.

Besonders begehrte IT-Jobs, die von Zuhause aus erledigt werden können, sind Programmierer und Softwareentwickler. Ein Studium oder eine Berufsausbildung sind von Vorteil, allerdings nicht unbedingt nötig. Mit Hilfe verschiedener Kurse können IT-Kenntnisse erworben werden, das macht den Markt auch für Quereinsteiger zugänglich. Teuer sind die Kurse zumeist nicht, manche sind sogar staatlich gefördert. Wer im Home-Office arbeiten will und technologieaffin ist, sollte seinen Blick als erstes auf die IT-Branche richten.

Übersetzer/Texter

Übersetzer und Texter müssen ihre Arbeit längst nicht mehr in einer Agentur erledigen, die meisten arbeiten heute von Zuhause aus. Allerdings sind hier Vorkenntnisse notwendig. Quereinsteiger ohne Qualifikation können oftmals nur schwer Fußfassen. Das gilt insbesondere für die Arbeit als Übersetzer.

Eine Sprache gut sprechen reicht nicht aus, die Sprach- und Schreibkenntnisse müssen exzellent sein und auf einer Ausbildung basieren. Ist die allerdings vorhanden, ist der Job des Übersetzers ein guter und praktischer Job für das Home-Office. Etwas leichter fällt der Einstieg als Texter. Hier reicht es, über sehr gute Deutschkenntnisse und eine fehlerfreie Rechtschreibung zu verfügen. Als Texter kann es anfangs schwierig sein, gut bezahlte Jobs zu ergattern. Wer dran bleibt hat allerdings die Möglichkeit, sich hochzuarbeiten.

Gründen eines eigenen Unternehmens 

Besondere Zeiten erfordern einen besonderen Einsatz. Auch wer bislang nicht darüber nachgedacht sich selbstständig zu machen und zum Unternehmer zu werden, hat jetzt vielleicht die beste Gelegenheit neue berufliche Wege einzuschlagen.

Dabei muss nicht unbedingt ein Produkt angeboten werden. Auch Dienstleitungen sind gefragt wie nie und wer über die passenden Fähigkeiten verfügt, kann sich jetzt von gebundenen Arbeitsverhältnissen emanzipieren.

Zwei Fragen sollten sich potenzielle Unternehmer stellen: ist mein Angebot gefragt und krisensicher? Und: kann ich mein Angebot auch unter die Leute bringen, wenn sich das Land in einem Lockdown befindet?

Tipp: Neuunternehmer müssen vor allem eines tun: Ihr Unternehmen bekannt machen. Reichweite ist das A & O, um Erfolg im Business zu erzielen. Professionelle Unterstützung kann natürlich überaus hilfreich sein. So bietet beispielsweise Branchenblitz in den diversen unternehmerischen Sparten umfangreiches SEO-Know How an. In der Regel geht die Registrierung schnell vonstatten, und schon hat Google einen weiteren Wegweiser zum entsprechenden Unternehmen.

Social Media Jobs

Die neuen Berufschancen, die Social Media bietet, sind ein Glückstreffer für all diejenigen, die im Home-Office arbeiten möchten. Social Media Jobs erfordern kein regelmäßiges Erscheinen in einem Büro, sondern lassen sich einfach von Zuhause erledigen. Die Hürden, um in den Social Media Jobmarkt einzusteigen, sind in der Regel nicht hoch. Außer Social Media Kenntnissen und einer Affinität für die Sozialen Netzwerke gibt es für viele Jobs nur wenig Anforderungen.

Mögliche Jobs für das Home-Office wären unter anderem Social Media Manager oder Werbegestalter für Social Media. Der Arbeitsaufwand sollte dennoch nicht unterschätzt werden. Das professionelle Betreuen von Social Media Accounts und Seiten braucht Zeit. Wer die investieren möchte, wird im Bereich Social Media auf der Suche nach einem Home-Office Job schnell fündig.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen