Dienstag, 20. November 2018

Bochum: Mann stirbt nach Messerattacke – Verdächtiger festgenommen

13. September 2018 | 9 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Panorama
Mann in Handschellen

Sujetbild: dts Nachrichtenagentur

Bochum  – Im Bochumer Stadtbezirk Mitte ist am Mittwochabend ein 23 Jahre alter Mann nach mehreren Messerstichen ums Leben gekommen.

Ein gleichaltriger Bochumer hatte dem Opfer gegen 19:15 Uhr aufgelauert und unvermittelt auf ihn eingestochen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Rettungssanitäter brachten den schwer verletzten Mann in ein Krankenhaus, wo er in der Nacht verstarb.

Der Tatverdächtige ließ sich noch am Tatort widerstandslos festnehmen, so die Behörden weiter. Nach ersten Ermittlungen kannten sich die beiden Männer, die keinen Migrationshintergrund haben, schon seit einigen Jahren.

Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

9 Kommentare auf "Bochum: Mann stirbt nach Messerattacke – Verdächtiger festgenommen"

  1. qanon sagt:

    Einzelfall des Tages (TM)

    Ein Konzert der Punkgruppe „Die Toten Hirne“ wäre hier angebracht…. Vielleicht könnten die Kandeler auch ein Fest für die Bochumer veranstalten?

  2. Hans-Jürgen Höpfner sagt:

    Warum denn in die Ferne schweifen, den Islam findest du auch in deiner Nähe:

    Mutmaßlicher Islamist festgenommen
    17-Jähriger plante Sprengstoffanschlag im Rhein-Main-Gebiet

    Das Landeskriminalamt hat in Florstadt einen 17 Jahre alten mutmaßlichen Islamisten festgenommen. Der Deutsch-Türke räumte ein, einen Sprengstoffanschlag im Rhein-Main-Gebiet geplant zu haben. Inzwischen gibt es Hinweise auf ein mögliches Motiv.

    Schwulenbar in Frankfurt im Visier?

    Mit den Vorbereitungen dazu habe er schon begonnen gehabt, schreibt die Staatsanwaltschaft weiter.
    hessenschau.de

  3. wirsindmehr sagt:

    Na, wird Frau Kurz in Bochum nun auch ein Frauenbündnis ins Leben rufen ?

    • kallvunfrankedaal sagt:

      Die Toten Hirne haben sich angesagt. Feine Sahne Fischfilet auch, dazu wird der Bundesgrüßaugust (ehemals Bundespräsident als es noch ein Amt von Würden war) zum Kampf gegen Rääääächts aufrufen. Jeder der beim ADAC Neumitglied wird bekommt evtl. auch einen Antifa Aufkleber für seinen Diesel Euro Norm 6 Neuwagen?
      Wer ist wir? Wir sind mehr? Wir schaffen daß? Wer ist mehr? Die dummen Schlafschafe? Was ist mehr? Die Sandkörner in ihren verblendeten Augen?

    • esgibtnochmehr sagt:

      Liebe(r) wirsindmehr, merke: „esgibtnochmehr“ Leute, die nicht auf die Straße gehen, die sich nicht irgendwelchen Demos anschließen, weil diese Leute nicht zu einer Seite neigen und sich jetzt äußern möchten. Diese Leute bleiben lieber zuhause und es sind wahrlich mehr als diejenigen „die wirsindmehr“ gerne sein wollen. Die öffentliche Diskussion ist heute von beiden Seiten auf eine gewisse unwillkommene Art kontaminiert, kein Wunder, dass der Normalbürger mit keiner Anhängerschaft und Mikrofon jetzt auf die Straße gehen will. Eben diese Leute werden, wenn die Zeit gekommen ist, in der Wahlkabine abstimmen, ganz ruhig und im geheimen. Dann erst werden wir sehen, wohin Volkes Stimme sich bewegt. Wünsche weiterhin frohes aufeinanderdreschen 🙂

    • Chris sagt:

      Liebe Redaktion,
      wie sieht’s denn hier mit den Kommentarregeln aus?

      (…)

      • Redaktion sagt:

        Hallo Chris,

        das ist richtig und wurde auch gelöscht. Unser neuer Kollege ist noch nicht so erfahren und wird noch eingearbeitet. Pardon :-(.

        Beste Grüße,

        die Red.

  4. Peter Müller sagt:

    War bestimmt wieder ein Herzinfakt, daran sterben die meisten Menschen in Deutschland.

    • Chris sagt:

      Nein, waren mehrere Messerstiche aber steht auch so im Text.

      Tatsächlich sind aber Herzinfarkte eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. 2015 waren es 5,2% aller Todesfälle. Wir reden hier von ungefähr 50000 Toten pro Jahr. Nimmt man noch andere Herzkrankheiten hinzu sind tatsächlich fast die Hälfte aller Toten in Deutschland.
      Durch Mord oder Totschlag starben 2017 in Deutschland 657 Menschen. Das sind jeden Tag fast 2. Diese Zahl war aber auch schon deutlich höher.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin