Blutend unter Boot versteckt: Polizei fasst Bombenleger von Boston

20. April 2013 | Kategorie: Nachrichten, Weltgeschehen

Dschochar Zarnajew hatte sich verletzt unter einem Boot verschanzt. Bild: FBI.gov/sc

Boston – Die Polizei hat den 19-jährigen Dschochar A. Zarnajew festgenommen, der zusammen mit seinem älteren Bruder einen Bomben-Anschlag auf den „Boston Marathon“ verübt haben soll.

Der junge Mann, der verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste, sei am Freitagabend festgenommen worden, teilte die Polizei von Boston mit. Der 19-Jährige hatte sich in Watertown bei Boston unter der Plane eines in einem Garten geparkten Bootes versteckt. Ein Anwohner hatte zuvor eine Blutspur an der Abdeckplane seines Bootes bemerkt, die Plane angehoben und einen blutverschmierten Mann entdeckt. Daraufhin habe er sich sofort zurückgezogen und die Polizei alarmiert, sagte der Polizeichef von Massachusetts, Timothy Alben. Zudem habe die Besatzung eines Polizeihubschraubers  Zarnajew mit einer Wärmebildkamera geortet.

In Watertown, einem Vorort von Boston, war der große Bruder des Festgenommenen am Freitagmorgen bei einem Schusswechsel schwer verletzt worden und kurz darauf in einem Krankenhaus gestorben. Zuvor hatten die beiden mutmaßlichen Attentäter offenbar einen Polizisten auf dem Campus der Elite-Universität Massachusetts Institute of Technology (MIT) erschossen, anschließend ein Auto gestohlen und waren mit diesem nach Watertown gefahren. red/(dts Nachrichtenagentur)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin