Mittwoch, 23. September 2020

Autofahrer liefert sich Verfolgungsfahrt mit Polizei: Medizinischer Notfall als Ursache festgestellt

9. August 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße
DRK-Rettungswagen

Symbolbild: pfalz-express.de

A65/ Landau/Wörth – Am Abend des 8. August gegen 19.30 Uhr, gingen bei der PI Edenkoben mehrere Anrufe über einen stark Schlangenlinien fahrenden Transporter auf der A65 ein.

Er war von Landau kommend, in Richtung Karlsruhe unterwegs. In Höhe der Anschlussstelle Rohrbach versuchte die Polizei den Fahrer des Transporters, einen 49-jährigen Mann aus dem Raum Landau, zu stoppen. Doch er reagierte nicht darauf.

Dann touchierte der Fahrer die Mittelschutzplanke und beschädigte sie. An der Anschlussstelle Hagenbach verließ der Fahrer die Autobahn und kam beim Befahren des dortigen Kreisverkehrs von der Fahrbahn ab.

Bei dem  Fahrer wurde eine starke Unterzuckerung als Ursache für seine Fahrweise ausgemacht. Er habe nach eigenen Angaben einen Blackout gehabt und könne sich an nichts erinnern.

Ein freiwilliger Atemalkoholtest verlief negativ. Der Fahrer wurde im Anschluss durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus zur Beobachtung gebracht, wo ein medizinischer Notfall als Ursache bestätigt wurde.

Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet und der Führerschein sichergestellt. (desa/pol)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin