Montag, 24. Juni 2024

Aufbau Sirenennetzwerk im Kreis Germersheim an Tulla-Grundschule in Sondernheim gestartet

6. Juni 2024 | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional

V.li.: Karl-Dieter Wünstel (Bürgermeister Verbandsgemeinde Jockgrim), Landrat Dr. Fritz Brechtel sowie den Germersheimer Stadtbürgermeister Marcus Schaile, die sich vor Ort über die Anlage und den Aufbau informiert hatten.
Foto: KV Germersheim / hk

Im Landkreis Germersheim hat der Aufbau eines hochmodernen Sirenennetzwerkd begonnen. Die erste von insgesamt 64 geplanten Sirenen wurde an der Tulla-Grundschule in Sondernheim installiert. 

Das neue System markiert einen bedeutenden Schritt in Richtung verbesserte Warnung und Information der Bevölkerung im Fall von Notfällen oder Katastrophen.

Technologie auf dem neuesten Stand 

Die neue Anlage zählt zu den fortschrittlichsten auf dem Markt und ist mit einer Pufferbatterie ausgestattet, die auch bei Stromausfall die Funktionsfähigkeit sicherstellt. Das System kann sowohl punktuell als auch kreisweit Alarm schlagen und Informationen verbreiten. Es ermöglicht nicht nur standardisierte Durchsagen, sondern auch individuell angepasste Mitteilungen für einzelne Gemeinden oder spezifische Bereiche.

Zentrale Steuerung und weitere Installationen 

Die Steuerung des Sirenennetzes erfolgt über die Integrierte Leitstelle Landau, die Kreisverwaltung Germersheim sowie die Feuerwehreinsatzzentralen der Verbandsgemeinden und Städte. Nach Sondernheim ist die Installation weiterer Anlagen in der Stadt Germersheim und in Lingenfeld geplant. Dabei werden auch veraltete Sirenen durch moderne Mastsirenen ersetzt oder erneuert.

Im weiteren Verlauf wird der Aufbau des Sirenennetzwerks in der Stadt Germersheim und in Lingenfeld fortgesetzt. Neben Sirenen, die auf Gebäuden angebracht werden, sind auch Mastsirenen vorgesehen. Veraltete Sirenen werden im Zuge der Ausbauarbeiten in Teilen ausgetauscht oder ersetzt.

Das umfangreiche Sirenenprogramm, das ein Gesamtvolumen von mehr als zwei Millionen Euro umfasst, wurde nach intensiver Abstimmung mit den Bürgermeistern einstimmig vom Kreistag beschlossen. Landrat Dr. Fritz Brechtel betonte die Wichtigkeit dieses Projekts für die Sicherheit und den Schutz der Bürger im Landkreis Germersheim und dankte allen Beteiligten für ihre Unterstützung und Mitarbeit.

Die Sirenenanlage auf dem Dach der Tulla-Grundschule in Sondernheim.
Foto: KV Germersheim / hk

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen