Montag, 21. Oktober 2019

Auch Frankreich späht Internet- und Telefondaten aus

4. Juli 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Der französische Staatschef Hollande – wieviel weiß er?
Foto:dtsNachrichtenagentur

Paris  – Neben den USA und Großbritannien soll auch Frankreich Internet- und Telefondaten ausspähen.

Der französische Auslandsgeheimdienst DGSE greife die Daten auf ähnliche Art und Weise ab wie der US-Geheimdienst NSA, wie die französische Tageszeitung „Le Monde“ auf ihrer Internetseite berichtet und sich dabei auf nicht näher genannte Geheimdienstquellen beruft.

Demnach fange der DGSE die Signale von Computern und Telefonen in Frankreich ab, Verbindungen zwischen Frankreich und dem Ausland seien von der Ausspähung ebenfalls betroffen. E-Mails und SMS, aber auch Verbindungsdaten und die Nutzung von sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter würden über Jahre gespeichert, heißt es in dem Zeitungsbericht.

Eine Stellungnahme seitens der DGSE gibt es bislang nicht. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin